Drei Personen bei schwerem Unfall auf B12 bei Eisenharz verletzt

Lesedauer: 2 Min
 Der mit Holz beladene Anhänger und darunter ein Opel.
Der mit Holz beladene Anhänger und darunter ein Opel. (Foto: Paul Martin)
Schwäbische Zeitung

Auf der B12 hat sich am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Es gab drei Verletzte.

Von Isny in Richtung Wangen fahrend geriet etwa auf Höhe der Abzweigung Eisenharz ein mit Holz beladener Anhänger, der von einem Opel gezogen wurde, ins Schlingern. Das Gespann ist auf der Gegenfahrbahn mit einem Mini Cooper zusammengestoßen. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Warum das Gespann ins Schlingern geriet ist bislang ungeklärt, so die Polizei. Jedenfalls kam aus Richtung Wangen ein Mini Cooper entgegen, der mit dem unkontrollierten Anhänger kollidierte. Der Fahrer des Opel-Gespanns, sein Mitfahrer und die Mini-Fahrerin erlitten leichte Verletzungen. Am Mini Cooper entstand Totalschaden. Erheblich beschädigt seien laut Polizei auch Anhänger und Opel. Der Schaden liege sicher über 10.000 Euro, heißt es in der Mitteilung. Die B12 musste im Bereich der Unfallstelle teilweise voll gesperrt werden.

Der mit Holz beladene Anhänger und darunter ein Opel.
Der mit Holz beladene Anhänger und darunter ein Opel. (Foto: Paul Martin)
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade