Darum ist der Strom in Argenbühl und Leutkirch ausgefallen

Lesedauer: 2 Min
 Darum ist am Dinestag in Argenbühl und Leutkirch der Strom ausgefallen.
Darum ist am Dinestag in Argenbühl und Leutkirch der Strom ausgefallen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Am späten Dienstagabend, kurz nach 21 Uhr, ist der Strom in Leutkirch und Argenbühl ausgefallen. Vermutlich hängen die beiden Ausfälle zusammen, teilt Netzte BW mit.

Die Störungen waren im 20 000-Volt-Netz der Netze BW in Ratzenried sowie im Südosten Leutkirchs. Zum einen verursachte laut Netzte BW ein Erdkabeldefekt nahe der Schule in Ratzenried in dem Argenbühler Teilort einen Stromausfall. Zum anderen sorgte ein beschädigter Isolator an einer Ortsnetzstation im Altusrieder Ortsteil Bronnen dafür, dass zwischen Herlazhofen und Kimratshofen vielfach der „Saft“ wegblieb.

Nach Ermittlung der beiden Fehlerstellen gelang es zwei Monteurteams durch Umschaltungen in Abstimmung mit der zentralen Leitstelle in Ravensburg die Versorgung zwischen 22 Uhr und 22.25 Uhr wieder herzustellen, heißt es weiter. Nach einer provisorischen Reparatur der Station in Bronnen gingen um 0.52 Uhr auch dort die Lichter wieder an. Der beschädigte Erdkabelabschnitt in Ratzenried konnte im Laufe des Mittwochs wieder instandgesetzt und zugeschaltet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen