Breitbandausbau in Argenbühl wird gefördert

Lesedauer: 2 Min

 Der Breitbandausbau in der Region geht voran.
Der Breitbandausbau in der Region geht voran. (Foto: Peter Kneffel)
Schwäbische Zeitung

Der Breitbandausbau in der Region kommt in diesem Jahr einen weiteren Schritt voran, wie die Abgeordneten Raimund Haser und August Schuler (CDU) sowie Petra Krebs und Manne Lucha (Grüne) in einer gemeinsamen Presseinformation mitteilen. Argenbühl erhält demnach für den Ausbau nun eine Förderung von 43 000 Euro.

Die Landesregierung unterstützt demnach die Kommunen im Land bei der Realisierung einer flächendeckenden und zukunftsorientierten Breitbandversorgung. Hierfür stellt sie im Rahmen der Breitbandförderprogramme Finanzmittel zur Verfügung. Im Rahmen der Mittelvergabe erhalten jetzt drei weitere Gemeinden nach der Landesförderrichtlinie Gelder: Altshausen und Wolpertswende erhalten rund 59 000 Euro, Argenbühl wird mit rund 43 000 Euro gefördert.

„Ausbau geht rasch“

„Der Zweckverband Breitbandversorgung bewegt viel“, darin sind sich die Landtagsabgeordneten laut Pressemittilung einig. „Im Vergleich zu anderen Landkreisen, die ohne einen Zusammenschluss der Kommunen den Breitbandausbau einzeln vorantreiben, geht das bei uns im Kreis Ravensburg doch recht rasch,“ so die Abgeordneten laut Mittielung weiter. Der Zweckverband hat die Aufgabe, die Breitbandversorgung im gesamten Zweckverbandsgebiet sicherzustellen, zu verbessern und zu fördern. Die Übergabe der Breitbandförderbescheide durch Minister Thomas Strobl ist am Freitag, 12. Oktober, in Stuttgart.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen