Aufgearbeitetes Stammholz in Argenbühl gestohlen

Lesedauer: 2 Min
 Unbekannte haben einen gesamten Polder aufgearbeiteter Fichtenholzstämme auf ein Transportfahrzeug gestohlen.
Unbekannte haben einen gesamten Polder aufgearbeiteter Fichtenholzstämme auf ein Transportfahrzeug gestohlen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Unbekannte haben von Mitte Juli bis Montag in einem Wald, der sich an der Gemeindeverbindungsstraße von Christazhofen nach Unterharprechts befindet, einen gesamten Polder aufgearbeiteter Fichtenholzstämme auf ein Transportfahrzeug geladen und fuhren das Stammholz aus dem Wald ab. Entwendet wurden nach Polizeiangaben insgesamt etwa 40 Stück Fichtenrundstammholz guter Qualität mit einem Durchmesser von 20 bis 35 Zentimeter. Die Holzmasse beträgt etwa 8 Festmeter. Das Fichtenstammholz wurde nach dem Schneebruch des letzten Winters aufgearbeitet und hatte einen Ankaufswert von etwa 1000 Euro. Es sei laut Polizei davon auszugehen, dass das Stammholz mit Maschineneinsatz aufgeladen wurde. Der Lagerort des Holzes war aus Richtung Christazhofen gesehen links der Gemeindeverbindungsstraße in Richtung des Weilers Fuchsloch.

Personen, die Hinweise zur Wegnahme, zum Transport oder zur Verwertung des Stammholzes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen im Allgäu, Telefon 07522 / 9840, zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen