Neue Heimat – wie ein syrischer Flüchtling sich im Allgäu durchschlägt

Videodauer: 03:45
Neue Heimat – wie ein syrischer Flüchtling sich im Allgäu durchschlägt
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Neue Heimat – wie ein syrischer Flüchtling sich im Allgäu durchschlägt (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Eigentlich wollte Ferhad Jawish in seiner Heimat Syrien Medizin studieren. Dann kam der Krieg. Er verlässt Syrien, arbeitet zunächst im Irak und kommt schließlich über die Türkei nach Deutschland.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Eigentlich wollte Ferhad Jawish in seiner Heimat Syrien Medizin studieren. Dann kam der Krieg. Er verlässt Syrien, arbeitet zunächst im Irak und kommt schließlich über die Türkei nach Deutschland. Heute lebt er in einer WG in Amtzell und macht eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Im Gespräch mit Alena Ehrlich und Marlene Gempp erzählt er von seinen Erinnerungen, seinen Wünschen, Zielen und dem Traum, vielleicht doch irgendwann noch Medizin zu studieren.

Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.