Wenn jeder Schritt Gutes tut

Lesedauer: 5 Min
 Hier kann es nur Gewinner geben: Beim 12 -Stunden Lauf in Amtzell am Samstag sind groß und klein gelaufen, um eine gute Sache z
Hier kann es nur Gewinner geben: Beim 12 -Stunden Lauf in Amtzell am Samstag sind groß und klein gelaufen, um eine gute Sache zu unterstützen. Am Ende waren insgesamt 2478 Runden absolviert. (Foto: Lauffreunde Amtzell)
Claudia Bischofberger

Bereits zum 14. Mal haben die Lauffreunde Amtzell den 12-Stunden-Lauf organisiert. Auch dieses Jahr kommen die eingegangenen Spenden wieder der Non-Profit-Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zu Gute.

Es ist erst neun Uhr am Samstagmorgen, doch die Sonne erwärmt die Luft schon um diese Zeit mit geballter Kraft. Ist also jede Bewegung zu viel? Nicht für die die mehr als 400 Läufer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, zwölf Stunden lang der Hitze zu trotzen. Am Start befinden sich Läufer, Walker und Pilger. Das Tempo kann sich jeder je nach Kondition und Ausdauer vorgeben. „Es gibt Läufer, die ruhig und gelassen die Strecke laufen und wiederum solche, die ganz schnell rennen, um zu gewinnen“, erklärt Margit Müller. Sie gehört dem Organisationsteam der Lauffreunde Amtzell an.

Auf der zwei Kilometer langen Strecke darf immer nur ein Teilnehmer eines Teams laufen. Gewechselt werden kann beliebig, erklärt Margit Müller. Jedes der Läuferteams hat bereits 300 Euro Startgeld als Spende bezahlt. Ein privater Sponsor, der anonym bleiben möchte, werde dann die Summe verdoppeln. Im Laufe des Events komme dann noch einiges an Spenden hinzu.

Für den Verzehr zahlt jedes Team noch 80 Euro Organisationsgebühr. Viele Lebensmittel werden auch gesponsert, zum Beispiel von Biobauern aus der Region. „Der einzige Lauf, bei dem man zunimmt“, zitiert Margit Müller einen Läufer. Denn das Angebot an Speisen und Getränken lässt keine Wünsche offen. Zudem wurden an den Strecken noch Tische mit Getränken aufgestellt, da die Temperaturen sehr sommerlich und schweißtreibend sind.

Von Anfang an dabei ist Amy Neumann-Volmer. Die Ärztin gehört zu den Initiatoren der Veranstaltung und hilft seit 14 Jahren mit bei der Durchführung des Events in Amtzell. „Hier bin ich, Amy, und helfe, wo immer ich gebraucht werde“, sagt Neumann -Volmer. Seit 2007 ist sie Teil des Teams von „Ärzte ohne Grenzen“. Gemeinsam mit ihrem Mann Klaus Volmer war sie schon in zahlreichen Ländern dieser Welt, um Menschen in Krisengebieten medizinische Hilfeleistung zu geben. Die Organisation hilft auf verschiedensten medizinischen Ebenen. Dazu gehören Chirurgie, Impfkampagnen oder die Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Über 70 Länder gehören zum Einsatzgebiet der Einrichtung. Eine besondere Ehre wurde Amy Neumann-Volmer vor kurzem zu Teil, indem man sie zur neuen Vorstandsvorsitzenden von „Ärzte ohne Grenzen“ in Deutschland gewählt hat.

Die Bereitschaft, sich für eine gute Sache einzusetzen, sei in dieser Region ungebrochen, sagt Andreas Müller, der Kopf des Organisationsteams und Ehemann von Margit Müller. Schon vor dem eigentlichen Anmeldeschluss sei die Veranstaltung ausgebucht gewesen – wie schon seit vielen Jahren.

Eine Person, die bereit war 500 Euro zu spenden, stellte dafür die Bedingung, dass sich eine Gruppe finden solle, die mit einer originellen Idee die Runde laufen muss. Und so fanden sich Freiwillige, die in Badeschlappen die zwei Kilometer gerannt sind – und die Spendenkasse wurde um 500 Euro schwerer.

Ingrid Detzel, die im Team Prato mit am Start war, beschrieb ihre Eindrücke mit den Worten: „So ein Rennen ist etwas ganz Besonderes. Bereits vor der ersten Runde hatte ich Gänsehaut.“ Es sei dieser gemeinsame Gedanke, etwas Gutes zu tun, der einen antreibe und ein Gefühl von Zusammengehörigkeit gebe.

Am Ende wurden 2478 Runden gelaufen. Von den Vierer-Teams schaffte die zweite Staffel der Prato-Läufer mit 73 die meisten, gefolgt vom Team Cordoba (66). Bei den Zwölfer-Teams belegte die VR-Bank Ravensburg-Weingarten mit 105 Runden den ersten Platz. Es folgten die Ametras Runner (92) und die Gruppe von Holzbau Maier (90).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen