Nach den Sommerferien stehen bei zwei Schulen in den Gemeinden rund um Wangen große Veränderungen an: Otto Kempter geht als Rektor der Gemeinschaftsschule in Eglofs in den Ruhestand. Ebenso hört Roland Titel als Schulleiter des Ländlichen Schulzentrums in Amtzell auf und geht in den Ruhestand. Die Nachfolge für beide Stellen steht jetzt fest: Maria Stemmer wird Rektorin in Eglofs und Sara Schmucker ist ab dem 1. August Rektorin in Amtzell.

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist Maria Stemmer an der Gemeinschaftsschule in Eglofs tätig. Die 50-Jährige wurde damals von einer Werkrealschule im Stuttgarter Raum nach Eglofs versetzt. Dort war sie ebenfalls Konrektorin und stieg auch in Argenbühl direkt in dieser Position ein. Gemeinsam mit Rektor Otto Kempter begleitete sie dann die Entwicklung der Schule in Eglofs hin zur Gemeinschaftsschule.

Wichtige Themen stehen in Eglofs an

Als künftige Schulleiterin will sie sich ab dem kommenden Schuljahr weiterhin für die Entwicklung der Gemeinschaftsschule einsetzen. „Ich habe mir überlegt, ob ich Rektorin werden will, mit allem, was dazu gehört“, erzählt Maria Stemmer. „Aber mir war gleich klar: Eglofs ist meine Schule. Hier möchte ich weiterhin arbeiten und die Gemeinschaftsschule mitgestalten.“ Also wagt sie den Schritt und wird am 20. Juli parallel zu Otto Kempters Verabschiedung als Rektorin offiziell eingeführt. Wichtige Themen werden für die künftige Schulleiterin unter anderem die ausgebaute Berufsorientierung für alle Klassenstufen und die Leistungsmessung sein. Außerdem soll das Schulhaus im Inneren noch weiter gestaltet werden, etwa mit Sitznischen für die Schüler. „Wichtig ist mir einfach weiterhin, dass wir von Eltern und Betrieben hier in er Region als Schulform akzeptiert werden,“ sagt Maria Stemmer. Außerdem will sie dafür arbeiten, dass die Schülerzahl weiterhin stabil bleiben und das Qualitätsniveau der Ausbildung an der Schule gehalten wird.

Wer auf Stemmers Stelle als Konrektorin folgt, ist derzeit noch offen. Die Stelle wurde ausgeschrieben, sowohl intern und extern. Als Rektorin habe sie ein Mitspracherecht, mit wem die Stellvertreterstelle besetzt wird, erzählt Stemmer. Wichtig sei ihr, dass ein Kollege kommt, der sich bewusst für das Modell Gemeinschaftsschule entscheidet.

Arbeitsreiche und aufregende Sommerferien liegen auch vor Sara Schmucker. Die 38-Jährige ist derzeit noch Konrektorin an der Gemeinschaftsschule Waldburg-Vogt und wird im kommenden Schuljahr als Rektorin der Gemeinschaftsschule in Amtzell auf Roland Titel folgen. Insgesamt war die Lehrerin dann fünf Jahre in Waldburg tätig. Nun sei es Zeit für eine neue Herausforderung, sagt Sara Schmucker: „Ich kenne die Schule in Amtzell und weiß, dass ich mich dort weiterentwickeln kann.“ Die Schule stehe gut da, darum werde sie Bewährtes künftig unterstützen und sich Herausforderungen wie etwa der Digitalisierung widmen, erklärt Schmucker. Auch in Amtzell wird die künftige Rektorin mit einem kleinen Deputat weiterhin unterrichten, unter anderem Mathematik.

In den folgenden Wochen wird sie sich nun mit ihrem Vorgänger Roland Titel austauschen, Kollegen sowie Elternbeirat kennenlernen und schon einmal bei der ein oder anderen Konferenz dabei sein. Am 23. Juli steht dann die Verabschiedung von Roland Titel und die Einführung der neuen Rektorin an. Die Konrektorenstelle in Amtzell ändert sich dagegen nicht: Barbara Gaus wird nach wie vor das Kollegium als stellvertretende Schulleiterin unterstützen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen