Hoher Sachschaden nach Unfall

Beim Zusammenstoß zweier Autos entstand rund 45000 Euro Sachschaden.
Beim Zusammenstoß zweier Autos entstand rund 45000 Euro Sachschaden. (Foto: Symbol: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Auf etwa 45 000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in der Schomburger Straße entstand.

Eine 19 Jahre alte VW- Fahrerin wollte laut Polizeibericht von der Schattenbucher Straße nach links in die Schomburger Straße abbiegen und nahm dabei dem 25-jährigen Fahrer einer Mercedes S-Klasse die Vorfahrt. Wie die hinzugerufenen Beamten bei der Unfallaufnahme herausfanden, ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein zu. Die 19-Jährige wird sich wegen des Verkehrsunfalls zu verantworten haben.

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Corona-Impfung

Corona-Impfung bei Kindern: Eine Risiko-Nutzen-Abwägung?

Das Impftempo in Deutschland zog zuletzt deutlich an - und bald soll es auch für die jüngsten Menschen ganz schnell gehen mit der Impfung gegen das Coronavirus.

Wohl noch im Mai will die europäische Arzneimittelbehörde EMA über die Empfehlung zur Zulassung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer ab 12 Jahren entscheiden. Bislang gibt es in der EU für das Vakzin eine Zulassung erst ab 16, für jüngere Minderjährige gibt es noch keinen Covid-19-Impfstoff.

Coronavirus-Impfung

Corona-Newsblog: Hausärzte im Südwesten dürfen ab heute ohne Priorisierung impfen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 32.000 (478.496 Gesamt - ca. 436.800 Genesene - 9.703 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.703 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 101,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 212.000 (3.598.

Mehr Themen