Fokus liegt auf dem Superwahljahr 2021

Lesedauer: 2 Min
 Trafen sich in Amtzell (von links): CDU-Kreisvorsitzender und Kreisrat Christian Natterer, Kreisrat Waldemar Westermayer, Landt
Trafen sich in Amtzell (von links): CDU-Kreisvorsitzender und Kreisrat Christian Natterer, Kreisrat Waldemar Westermayer, Landtagszweitkandidatin Silke Reitsam-Surbeck, Bundestagsabgeordneter Axel Müller sowie CDU-Ortsvorsitzender Stefan Rilling. (Foto: CDU Amtzell)
Schwäbische Zeitung

Der CDU-Ortsverband Amtzell hat im Syrgensteinsaal des Alten Schlosses seinen traditionellen Neujahrsempfang abgehalten. Der Fokus der politischen Arbeit liege bereits heute auf dem Superwahljahr 2021 mit den Landtags- und Bundestagswahlen, teilt der Ortsverband mit.

Vorsitzender Stefan Rilling hat interessierte Gäste aus Amtzell und dem Landkreis begrüßen können. Die Politik des Bundes, des Landes und des Landkreises repräsentierten der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller, CDU-Kreisrat Christian Natterer und Silke Reitsam-Surbeck, Zweitkandidatin des CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser.

Neben dem Ausblick auf die anstehenden Nominierungsveranstaltungen habe der Schwerpunkt auf dem Thema Grundrente, dem Klimawandel, der Landwirtschaft sowie den erforderlichen Investitionen im Bereich der Landkreisimmobilien gelegen. Im Rahmen der Kommunalpolitik habe die letzte Amtzeller Gemeinderatssitzung nochmals für Diskussionsstoff gesorgt, sei doch im Gemeinderat vor gerade mal einer guten Woche die bislang bestehende unechte Teilortswahl für den Ortsteil Pfärrich gegen die Stimmen der CDU-Fraktion abgeschafft worden. Nach spannenden Diskussionen und Beiträgen zu den aktuellen politischen Themen referierte Rupert Barenstein laut Mitteilung über die politischen Zustände Venezuelas, die sozialen Probleme und die vielschichtige Natur. Barenstein selbst habe viele Jahre in Südamerika gelebt und als Lehrer einer deutschsprachigen Schule das Land und seine Menschen kennengelernt. Nur durch den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus, so die Überzeugung der Teilnehmer, könnten politische Entscheidungen weitsichtig und mit dem gebotenen Fingerspitzengefühl gefasst werden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen