Das Café Herzraum begrüßt den 1000. Gast

Lesedauer: 3 Min
 Dietmar Heinicke kommt gerne in das Café Herzraum.
Dietmar Heinicke kommt gerne in das Café Herzraum. (Foto: Café Herzraum)
Schwäbische Zeitung

Kurz nach dem ersten Geburtstag des Café Herzraum durfte vergangene Woche schon der 1000. Besucher begrüßt werden: Dietmar Heinicke wurde laut Pressemitteilung herzlich empfangen und mit kleinen Geschenken überrascht.

Er komme gerne ins Café, so Heinicke: „Ich genieße die gemütliche Atmosphäre und finde es wunderbar, dass hier ganz unterschiedliche Menschen zusammen kommen. Es finden sich immer neue Gesprächspartner, mit denen man sich gerne austauscht.“

Im Café Herzraum treffen sich Menschen aller Generationen immer mittwochs. Es gibt Gespräche an liebevoll dekorierten Tischen und dank der Kuchenspenden von fleißigen Bäckerinnen auch immer allerlei Leckereien. „Mittwochs werden keine Kalorien gezählt,“ sind sich alle Besucher einig.

Das Café wird ausschließlich durch ehrenamtlich tätige Frauen betrieben. Dass sich der Traum von einem Ort der Begegnung erfüllen konnte, war dank des Vereins „Füreinander-Miteinander“ möglich. Am Wunsch, keine festen Preise verlangen zu müssen, kann nach wie vor festgehalten werden: „Uns ist es wichtig, dass niemand wegbleibt, weil es finanziell nicht drin ist. Egal, was das Portemonnaie sagt, bei uns bekommen alle das, worauf sie Lust haben“, sagen die Gründerinnen. Auf Spendenbasis gibt jeder Gast, was er kann und möchte.

Am letzten Mittwoch im Monat treffen sich die „Herzhüpfer“, die kleinsten Gäste des Cafés. Hier kommen Mamas und Papas zusammen, tauschen sich über gemeinsame Themen aus und können gemütlich frühstücken, während die Kleinen die Spieleecke erkunden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen