B32-Baustelle ist plötzlich doch fertig

Lesedauer: 3 Min

Die Baustelle soll ab Freitagnachmittag wieder frei gegeben werden.
Die Baustelle soll ab Freitagnachmittag wieder frei gegeben werden. (Foto: Gempp)

Die Baustelle an der B32 zwischen Amtzell und Wangen ist früher fertig geworden als geplant. Das hat das Regierungspräsidium Tübingen mitgeteilt.

„Die Firma hat länger gearbeitet und jetzt ist plötzlich alles fertig“, sagt Bernd Steidle vom Straßenbauamt Ravensburg, das die Bauarbeiten stellvertretende für das Regierungspräsidium vergeben hat. Die Markierungsarbeiten seien zwar noch nicht komplett abgeschlossen, diese könnten aber im laufenden Verkehr fertig gemacht werden.

Ab Freitagnachmittag sollen Autos wieder ungehindert durch den Tunnel bei Geiselharz Richtung Wangen und aus der anderen Richtung kommend ab der Autobahnanschlusstelle fahren können. Etwa 100 Meter Radweg sind damit fertig.

Restlicher Radweg folgt 2019

Der restliche Lückenschluss zwischen dem Radweg, der von Wangen kommt und kurz nach der Anschlussstelle endet und dem Radweg in Geiselharz grob Richtung Ravensburg, folgt 2019. Die Gesamtkosten für den Radweg Oberau-Karbach belaufen sich laut Regierungspräsidium voraussichtlich auf rund 1,8 Millionen Euro.

B32 wegen Bauarbeiten für Radweg voll gesperrt
Amtzell – Die B32 zwischen Geiselharz und der A96 Wangen-West ist derzeit voll gesperrt.
Baustellenende an der B32 noch nicht absehbar
Momentan ist noch nicht absehbar, wann die Baustelle an der B32 zwischen Geiselharz und Anschlussstelle Wangen-West genau beendet sein wird.
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen