Amtzeller-CDU trifft sich zum Neujahrsempfang

Lesedauer: 3 Min
 Trafen sich beim Neujahrsempfang der Amtzeller-CDU: Kreisrat und stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender Waldemar Westermayer (
Trafen sich beim Neujahrsempfang der Amtzeller-CDU: Kreisrat und stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender Waldemar Westermayer (hinten von links), der frühere Landtagsabgeordnete und Bürgermeister a.D. Paul Locherer, die stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzende Silke Reitsam-Surbeck, Bürgermeister und Kreisrat Clemens Moll (vorne von links), CDU-Ortsvorsitzender Stefan Rilling, CDU-Kreisvorsitzender und Kreisrat Christian Natterer und Bundestagsabgeordneter Axel Müller.
Schwäbische Zeitung

Wie in jedem Jahr hat die Amtzeller-CDU ihre Mitglieder und Gäste zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang ins Amtzeller Schloss eingeladen. Der CDU-Ortsvorsitzende Stefan Rilling konnte unter anderem den CDU-Bundestagsabgeordneten Axel Müller, den CDU-Kreisvorsitzenden und Kreisrat Christian Natterer, den Amtzeller Bürgermeister und Kreisrat Clemens Moll und dessen Vorgänger, den früheren Landtagsabgeordneten Paul Locherer begrüßen, heißt es in einer Pressemitteilung.

In seinem Grußwort freute sich Axel Müller darüber, dass nach den Personaldiskussionen der letzten Monate endlich Ruhe im politischen Berlin eingekehrt sei. So könne man sich wieder der Sacharbeit widmen. „Die anstehende Europawahl ist für Deutschland extrem wichtig. Unsere Unterstützung gilt hierbei unserem örtlichen Europakandidaten Norbert Lins,“ wird Müller im Pressetext zitiert. Bürgermeister Clemens Moll forderte die Bürger dazu auf, sich an den anstehenden Kommunalwahlen zu beteiligen und aktiv mit einzubringen. CDU-Gemeinderat Hans Roman warb laut Mitteilung für die Unterstützung der örtlichen CDU-Gemeinderatsliste.

Kreisvorsitzender Christian Natterer, der auch Spitzenkandidat der CDU für die Kreistagswahl im Wahlkreis Wangen/Amtzell/Achberg ist, hob die wichtigsten Themen des Wahlkreises hervor, heißt es in der Pressemitteilung. Ein starkes berufliches Schulzentrum Wangen, ein starkes Wangener Krankenhaus für die ganze Region Allgäu und eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur bei Straßen und ÖPNV: Für diese Punkte wolle er sich mit seinen örtlichen CDU-Kreistagkollegen Clemens Moll und Hans-Jörg Leonhardt weiter einsetzen, so Natterer. Der Abend wurde durch einen Auftritt der Kabarett-Gruppe „Pflegstufe Null“ abgerundet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen