Die Volksbank Altshausen hat im vergangenen Jahr trotz schwieriger Rahmenbedingungen gute Zahlen vorgelegt.
Die Volksbank Altshausen hat im vergangenen Jahr trotz schwieriger Rahmenbedingungen gute Zahlen vorgelegt. (Foto: Jens Wolf)
Schwäbische Zeitung

Die Volksbank Altshausen hat im Geschäftsjahr ein überdurchschnittliches Wachstum bei Kreditgeschäft und Einlagengeschäft hingelegt und damit ihren Marktanteil in der Region weiter ausgebaut.

2018 setzte die Volksbank ihr Wachstum wie in den Vorjahren mit einem Anstieg der ausgereichten bilanzwirksamen Kredite um elf Prozent und einem Anstieg der Einlagen um 6,5 Prozent fort. „Das erneute überdurchschnittliche Wachstum bestätigt uns in unserem genossenschaftlichen Geschäftsmodell. Immerhin wachsen wir bei den Kundenforderungen doppelt so schnell wie die Volks- und Raiffeisenbanken im Bundesgebiet“, sagte Franz Schmid, Vorstand bei der Volksbank Altshausen, auf der Generalversammlung in Wilhelmsdorf.

Die Zahl der Mitglieder war im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 7678 Mitglieder konstant, wie auch die Zahl der Kunden mit 15 730. Die Anzahl an Mitarbeitern sank leicht auf nun 77. Nach wie vor spielt die Ausbildung im eigenen Haus eine große Rolle. Aktuell sind sechs Auszubildende beschäftigt, zwei weitere kommen im September hinzu. Dass die Region wirtschaftlich gut dasteht, machte sich auf beiden Seiten der Bilanz der Volksbank Altshausen bemerkbar. So legte das gesamte Kundenvolumen – Kredite, Einlagen und Verbundgeschäft – um 4,5 Prozent (36 Millionen) auf 838 Millionen Euro zu. Besonders erfreulich zeigten sich die Vorstände darüber, dass ein Großteil des Neugeschäftes über die Empfehlung von Kunden komme. „Zufriedene Kunden sind die beste Referenz die wir bekommen können“, so Schmid.

Betriebsergebnis gesteigert

Die schwierigen Rahmenbedingungen der Branche konnte die Volksbank im abgelaufenen Jahr durch ein überdurchschnittliches Wachstum und einer günstigen Kostenstruktur das Betriebsergebnis steigern: Das Niveau des Vorjahresergebnisses konnte mit einem Plus von 0,96 Prozent leicht ausgebaut werden. „Vor diesem Hintergrund sind wir mit unserer Ertragslage zufrieden, denn die Ertragskraft bildet bei unseren Genossenschaftsbanken die Basis für das zukünftige Geschäft“, sagte Vorstand Gerhard Weisser. Das bilanzielle Eigenkapital konnte nochmals um 5,1 Millionen Euro gesteigert werden und liegt mit einer aufsichtsrechtlichen Eigenkapitalquote von 13,6 Prozent über den Anforderungen. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass die Bank auch in Krisenzeiten robust und selbstständig agieren kann.

Auch das Geschäftsgebiet profitiert von der guten Verfassung der Volksbank. So konnten die öffentliche Hand 997 070 Euro an Ertragssteuern verbuchen. An die Mitglieder wird mit Bonus und Dividende insgesamt 220 240 Euro ausgeschüttet. Mit 65 000 Euro an Spenden- und Sponsoringbeträgen wurden die Vereine und Institutionen in der Region unterstützt. Hiervon stammen 16 831 Euro aus der bankeigenen Volksbank Altshausen Stiftung.

Dass die Bank optimistisch in die Zukunft blickt, zeigt die Planung für einen Neubau der Hauptstelle in Altshausen. Das jetzige Gebäude bietet zu wenig Platz und wurde zudem vor 30 Jahren das letzte Mal grundlegend modernisiert. Die Anforderungen an die Erweiterung wurden mit nachhaltiger Holz-Bauweise und möglichst energieneutralen Jahresbilanz definiert

Bereits mehr als 50 Prozent der Kunden erledigten 2018 Bankgeschäfte online. Im vergangenen Jahr hat die Volksbank Altshausen mit „MeinInvest“ der Union Investment bei der Fondsanlage mit Roboadvising begonnen. Hierbei kann sich der Kunde aus Anlagevorschläge, die nach einer wissenschaftlichen Methode berechnet werden, zusammenstellen lassen. Das kontaktlose Bezahlen per Girocard hat seit der Einführung vor gut einem Jahr im Einzelhandel stark zugenommen und wird künftig mit dem kontaktlosen Bezahlen per Handy an der Kasse erweitert. „Bargeld wird es zwar immer geben, was auch gut so ist, aber diese technischen Innovationen werden Bargeld zunehmend in den Hintergrund rücken,“ so Schmid.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen