Tätliche Auseinandersetzung

Lesedauer: 1 Min
 Der Mitarbeiter der Sicherheitsfirma soll den Festgänger ins Gesicht geschlagen haben.
Der Mitarbeiter der Sicherheitsfirma soll den Festgänger ins Gesicht geschlagen haben. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand)
Schwäbische Zeitung

Wegen Verdachts der Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma, der in der Nacht zum 1. Mai gegen 2.25 Uhr einem 21-Jährigen im Eingangsbereich zu einem Festgelände in der Schloßstraße einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben soll. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der junge Mann, der laut Mitteilung merklich alkoholisiert war, kurz vor Festende das Gelände verlassen, wollte sich dann aber wieder in den umzäunten Innenbereich begeben. Als der Sicherheitsdienst dies verhinderte, kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der 21-Jährige einem der Security-Mitarbeiter ins Gesicht gegriffen haben soll. Die polizeilichen Ermittlungen zum Hergang der Auseinandersetzung dauern an.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen