Progymnasium kooperiert bei Schülerprojekt mit Intratec

Schüler des Progymnasium Altshausen beim Montieren der Stele bei der Intratec Team GmbH.
Schüler des Progymnasium Altshausen beim Montieren der Stele bei der Intratec Team GmbH. (Foto: Intratec Team)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen dem Progymnasium Altshausen und der Intratec Team besuchten uns neun interessierte Schüler*innen der Klassen 8 und 9 für das Projekt „Von der Idee zum fertigen Produkt“.

Aufgabe war es, eine repräsentative Stele mit dem Schullogo für den Eingangsbereich des Schulgebäudes zu fertigen. Beim ersten Besuch im Betrieb brachten die Jugendlichen Ihre Ideen und Wünsche für die Stele ein: schick soll sie werden und modern, außerdem standfest, pflegeleicht und witterungsbeständig. So kristallisierte sich recht zügig heraus, welcher Entwurf gefiel und was daran noch verändert und verbessert werden sollte. So entstand im Gespräch eine tolle neue Version mit Berücksichtigung von technischen Möglichkeiten, grafischen Vorgaben und den Wünschen der Schüler*innen. Im Anschluss führte Felix Strobel, Techniker bei der Intratec Team, die Schüler*innen durch die Fertigung und erklärte ausführlich, welche Fertigungsschritte für das Erstellen der Stele nötig werden.

In der Woche darauf kamen die Schüler noch einmal in den Betrieb, um die Fertigung der Stele zu begleiten. Es ging nun also an die Umsetzung: Stefan Strobel, er macht seine Techniker-Arbeit bei Intratec, führte die Jugendlichen durch den Fertigungsprozess. Die Bleche wurden auf der Laserschneidmaschine nach Plan zugeschnitten, dann in der Schleiferei entgratet und im Anschluss auf einer der Kantmaschinen gekantet. Bei der Montage konnten die Schüler nun selbst Handanlegen: Beim Abziehen der Schutzfolien von den Blechteilen halfen alle mit, das Bolzenschießen mit dem Bolzenschussgerät war spannend und zwei der Schüler versuchten ihr Glück. Die einzelnen Blechteile der Stehle mussten nun nur noch zusammengeschraubt werden: das repräsentative Objekt für den Eingangsbereich nahm Form an.

Die Jugendlichen konnten einen Einblick in die Abläufe in der Produktion gewinnen und sind herzlich eingeladen, zum Beispiel in einem Praktikum oder im Rahmen eines Ferienjobs noch weitere Erfahrungen zu sammeln. Sie zeigten reges Interesse und brachten sich ein - es hat großen Spaß gemacht, mit den Jugendlichen für ihre Schule diesen Hingucker zu produzieren.

Pünktlich zu Nikolaus wurde die Stele dann dem Progymnasium Altshausen in einem kleinen feierlichen Rahmen überreicht und mit alkoholfreiem Sekt begossen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie