Momente schöner Erinnerung schaffen

Mitarbeiterin Manuela Kneer am Standort Dornahof Altshausen.
Mitarbeiterin Manuela Kneer am Standort Dornahof Altshausen. (Foto: Dornahof)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Weihnachten ist für Menschen in sozialen Schwierigkeiten oftmals eine besonders harte Zeit. Vielen wird ihr Leben, ihr Werdegang, die Umstände, das Thema rund um die Familie jetzt besonders bewusst. Das ist nicht für jeden leicht zu ertragen. Natürlich reagiert nicht jeder Mensch gleich. Deutlich spürbar ist für die Betreuer und Betreuerinnen, Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen sowie Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen aber, dass die Stimmung von Bewohnerinnen und Bewohnern, von Klientinnen und Klienten um die Weihnachtszeit anders ist, als im übrigen Jahr. Der Bedarf an Zuwendung und an Gesprächen ist bisweilen größer. Darauf versuchen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Einrichtungsverbund Dornahof in den stationären und ambulanten Hilfen auch alljährlich einzugehen. Mit Zuhören und mit besonderen Aktionen an Weihnachten. Seit der Corona-Pandemie sind die vertrauten weihnachtlichen Zusammenkünfte kaum durchführbar.

An allen unseren Standorten haben wir trotzdem Anstrengungen unternommen und nach Möglichkeiten gesucht, den 24. Dezember für unser Klientel so zu gestalten, dass Momente schöner Erinnerungen entstehen.

Am Standort Dornahof Altshausen fand zum zweiten Mal das Weihnachtsdorf statt. In den überdachten Bereichen des Innenhofs sowie aus Fenstern, die Zugänge bieten, wurden zwischen 11 und 13 Uhr verschiedenste Leckereien angeboten. Es gab einen Stand mit Grillgut, einen Burger-Stand, einen Pommes-Stand, einen Stand mit Apfelküchle und Waffeln und einen mit alkoholfreiem Punsch. 70 Bewohner und Bewohnerinnen aus dem Seniorenbereich wurden von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen direkt auf ihren Zimmern mit dem Essen der Marktstände versorgt. Zu den Ständen kamen rund 80 Bewohner und Bewohnerinnen. Und trotz Regen verweilten etliche dann auch auf einen Schwatz unter den Vordächern im Freien und genossen auf diese Weise das weihnachtliche Gemeinschaftsgefühl. Die Veranstaltung gelang in Zusammenarbeit zwischen der Dornahof Speisenversorgung und den stationären Hilfen. An diesem Tag erhielten die Bewohner und Bewohnerinnen ihr Abendessen von ihrer zuständigen Betreuung auf ihre Zimmer. Jedes Essen war liebevoll mit weihnachtlicher Dekoration versehen und in besonderen Mehrweg-Behältnissen ausgeteilt worden, die gleichzeitig ein Geschenk für die Bewohner und Bewohnerinnen waren.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie