Kirchenchorleiter nach 56 Jahren verabschiedet

Lesedauer: 3 Min
 Pfarrer Christof Mayer dankt Josef Mütz für das Engagement.
Pfarrer Christof Mayer dankt Josef Mütz für das Engagement. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Der Kirchenchor hat für seinen vormaligen Leiter Josef Mütz ein Lied zum Abschied getextet, teilt die katholischen Kirchengemeinde St. Felix und Adauctus in einer Pressemitteilung mit. Mit „Dank sei Dir für Dein Dirigat – Danke für die gute Tat“ brachten die Sänger ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.

Nach 56 Jahren beendete Josef Mütz seine Tätigkeit als Leiter des Kirchenchors Fleischwangen. Am Ende eines feierlichen Gottesdienstes brachte Pfarrer Christof Mayer, zugleich auch Dekanatspräses für Kichenmusik im Dekanat Saulgau, in seiner Laudatio die Dankbarkeit und Anerkennung für dieses Engagement und diese Lebensleistung zum Ausdruck. „Sie sind als prominentester Einwohner das Gesicht von Fleischwangen im Landkreis Ravensburg und darüber hinaus, Sie sind die Stimme Fleischwangens“, so Pfarrer Mayer in seiner Ansprache. Schließlich hat der Chor seit 1964 unzählige Gottesdienste zur Ehre Gottes und zur Freude der Gemeinde musikalisch gestaltet. Hinzu kamen auch Auftritte bei weltlichen Anlässen wie beispielsweise im Josefshaus in Altshausen oder bei Wallfahrtsgottesdiensten im österreichischen Mariazell.

Pfarrer Mayer übergab dem scheidenden Chorleiter unter anderem den Ehrenbrief des Bischofs und als Geschenk der Kirchengemeinde ein Fotobuch mit einem Rückblick auf die vergangenen Jahre. Wobei Josef Mütz der Kirchengemeinde als Organist erhalten bleibt.

Im Anschluss an den Festgottesdienst brachte Mütz bei einem kleinen Empfang der Kirchengemeinde seinen Dank an seine Sänger, an Pfarrer Mayer, den Kirchengemeinderat und das Mesnerteam zum Ausdruck. Dabei erinnerte er auch an seine verstorbene Frau, die über Jahrzehnte mit ihm zusammen als Organistin die Kirchenmusik gestaltete. Wichtig seien ihm stets Kameradschaft und eine familiäre Atmosphäre gewesen, beides sei für eine solch lange Zeit unerlässlich gewesen.

Für die Gemeinde Fleischwangen übermittelte Bürgermeister Timo Egger in seinem Grußwort Anerkennung an Josef Mütz. Danach schloss er sich dem Kirchenchor an und sang mit diesem das Fleischwanger Heimatlied von Mütz.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen