Fahrerflucht mit Folgen

Lesedauer: 2 Min
 Der Fahrer entfernt sich mit beschädigtem Auto von der Unfallstelle.
Der Fahrer entfernt sich mit beschädigtem Auto von der Unfallstelle. (Foto: Archiv: Franziska Kraufmann/dpa)
Schwäbische Zeitung

Der 30-jährige Fahrer eines Paketzustellungsfahrzeugs hat am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine Rasenfläche an der Hauptstraße überfahren und dabei einen Findling gerammt. Wie die Polizei mitteilte, setzte er beim Aufprall mit der Vorderachse seines Transportfahrzeugs auf. Er setzte anschließend zurück und setzte seine Auslieferungsfahrt fort, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern. Da er beim Anstoß gegen den Findling die Ölwanne seines Fahrzeugs beschädigte, war der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr zum Abbinden des auf der weiteren Strecke verlorenen Motoröls erforderlich. Dies hielt den 30-Jährigen nicht davon ab, seine Auslieferungsfahrt fortzusetzen, bis sich an seinem Transportfahrzeug ein Motorschaden einstellte und er liegen blieb. Die Beamten des Polizeipostens Altshausen trafen den 30-Jährigen und sein liegengebliebenes Transportfahrzeug in der Haggenmooser Straße an, wo er bereits im Begriff war, seine Ladung auf ein anderes Transportfahrzeug umzuladen. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen