Die Polizei ermittelt wegen einer Unfallflucht bei Ebersbach-Musbach.
Die Polizei ermittelt wegen einer Unfallflucht bei Ebersbach-Musbach. (Foto: Symbol: Oliver Mehlis/dpa)
Schwäbische Zeitung

Beim Ausweichen vor einem überholenden Pkw ist am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines Mercedes auf der L 285 zwischen Rieden und Boos gegen einen Leitpfosten gefahren. Dabei entstand laut Polizei Sachschaden. Weil der Überholende weiterfuhr, ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht und sucht Zeugen.

Gegen 14.30 Uhr war der 27-jährige Mercedesfahrer auf der L 285 in Richtung Aulendorf unterwegs. Im Bereich der Kreisgrenze überholten im Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge trotz dichten Nebels. Das letzte Auto scherte jedoch so spät zum Überholen aus, dass der 27-Jährige nur durch Ausweichen nach rechts einen Frontalzusammenstoß verhindern konnte. Dabei streifte der Mercedes mit seinem rechten Außenspiegel einen Leitpfosten. Das Spiegelgehäuse wurde dabei beschädigt, der Leitpfosten umgebogen. Der überholende Audi A4 fuhr in Richtung Bad Saulgau weiter.

Hinweise zu dem weißen oder silberfarbenen Audi A4, älteres Baujahr, nimmt die Polizei unter Telefon 07581 / 4820 entgegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen