Alkoholisierter Fahrer kommt von Fahrbahn ab

Schwäbische Zeitung

Rund 14 000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr auf der L 286. Ein 34-Jähriger kam mit seinem Fahrzeug zwischen Eichstegen und Hosskirch in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen abgewiesen und kam im angrenzenden Acker zum Stehen. Eine Polizeistreife fand das Fahrzeug verlassen vor, traf jedoch den unverletzten 34-Jährigen unweit der Unfallstelle zu Fuß an. Weil ein Alkoholtest einen Wert von knapp 1,5 Promille ergab, musste der Fahrer die Beamten zur Entnahme zweier Blutproben in ein Krankenhaus begleiten. Da der Mann den Polizisten gegenüber zunächst falsche Personalien angegeben hatte, stellte sich im Laufe der polizeilichen Maßnahmen heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Er wurde folglich in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt. Um den verunfallten Wagen kümmerte sich unterdessen ein Abschleppdienst

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen