Kreis stellt Grenzschilder auf

Lesedauer: 1 Min
Bei der Einweihung des Kreisschilds: Landrat Harald Sievers (rechts) und Bürgermeister Thomas Kellenberger (Dritter von links) m
Bei der Einweihung des Kreisschilds: Landrat Harald Sievers (rechts) und Bürgermeister Thomas Kellenberger (Dritter von links) mit einer Abordnung des Musikvereins. (Foto: Steffen Lang)
Schwäbische Zeitung
Redakteur Bad Wurzach

Jetzt hat auch der Landkreis Ravensburg Kreisgrenzenschilder. Sie stehen an allen Bundesstraßen, die in den Landkreis führen.

Stellvertretend für alle gab’s am Sonntag an der Illerbrücke in Aitrach einen Pressetermin. „Der Landkreis war bislang wie ein schwarzes Loch“, sagte dabei Landrat Harald Sievers schmunzelnd, denn der Kreis Ravensburg sei bisher der einzige in Südwürttemberg ohne solche Schilder gewesen.

Das Schild in Aitrach ist dabei eine Ausnahme, denn die Straße nach Bayern ist keine Bundesstraße. „Er war es aber einmal“, so Sievers, nämlich die B18, und daher habe man auch hier ein Schild aufgestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen