Aitrach liegt im Europawahl-Bundestrend

Lesedauer: 2 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: sl)
Schwäbische Zeitung

Große Verluste für CDU und SPD, starke Zugewinne für die Grünen: Aitrach liegt bei der Europawahl im Trend.

Die CDU rutschte von 49,3 auf 41,8 Prozent ab, die SPD verlor mehr als sechs Prozentpunkte von 17,5 auf 11,1. Großer Gewinner sind auch in Aitrach die Grünen, die von 9,5 auf 18,4 Prozent zulegten.

Die AfD gewann im Vergleich zum Bundesergebnis weniger hinzu, kam auf 8,0 nach 6,9 Prozent bei der Europawahl 2014. Die FDP legte von 3,0 auf 4,4 Prozent zu. Die Linke verlor einen Prozentpunkt und erreicht nun noch 1,8 Prozent.

Die Freien Wähler und die ÖDP sind unter den „sonstigen“ Parteien klar stärkste Kraft und kamen auf 4,2 beziehungsweise 4,0 Prozent. Mehr als ein Prozent erreichte auf die Tierschutzpartei: 1,37 Prozent.

Die Wahlbeteiligung stieg deutlich. Sie lag am Sonntag bei 63,4 Prozent nach 53,2 Prozent bei der letzten Europawahl.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen