A 96: Verletzte und 40 000 Euro Schaden

Lesedauer: 2 Min

Schwerer Verkehrsunfall auf der A96.
Schwerer Verkehrsunfall auf der A96. (Foto: Archiv- Stephan Jansen / dpa)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 96 in Fahrtrichtung Memmingen mit vier beteiligten Autos sind am Freitag gegen 14.40 Uhr in Höhe der Illerbrücke zwei Personen verletzt worden, es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 40 000 Euro. Das teilte die Polizei mit.

Zu dem Unfall kam es, als der Fahrer eines VW-Tiguan aufgrund eines Rückstaus kurz vor der Illerbrücke auf der linken Fahrspur anhalten musste. Dies erkannte ein polnischer Toyota-Lenker zu spät und fuhr auf den VW-Tiguan auf.

In weiterer Folge prallten noch zwei Autos aus Österreich auf den Toyota, dabei verletzten sich die beiden polnischen Insassen des Toyota und mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Autobahn war aufgrund der Berge- und Rettungsmaßnahmen, in die auch ein Notarzthelikopter eingebunden war, in Fahrtrichtung Memmingen etwa eineinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde ab der Abfahrt Aitrach umgeleitet.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen