Rentnerin fällt nicht auf Betrug herein

Lesedauer: 1 Min
 Die Rentnerin ließ sich nicht auf die Forderung ein.
Die Rentnerin ließ sich nicht auf die Forderung ein. (Foto: Symbol: Jan-Philipp Strobel/dpa)
Schwäbische Zeitung

Wie eine 85-jährige Frau aus Aichstetten der Polizei mitgeteilt hat, wurde sie am Mittwoch gegen 12 Uhr von einer angeblichen Nichte angerufen, die sie um einen Kredit im fünfstelligen Bereich bat. Die Frau merkte laut Bericht sofort, dass es sich nicht um ihre richtige Nichte handelte und verweigerte die Geldzahlung. Daraufhin kam ein Mann an das Telefon und gab sich als Polizeibeamter aus. Er forderte sie zur Zahlung des genannten Betrags aus und setzte sie unter Druck. Die 85-Jährige fiel jedoch nicht auf den Betrug rein und beendete das Telefonat.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen