Gemeinde Aichstetten kauft Adler-Gelände – aber ohne Adler

Lesedauer: 2 Min
 Das Gasthaus Adler in Aichstetten steht seit vielen Jahren leer.
Das Gasthaus Adler in Aichstetten steht seit vielen Jahren leer. (Foto: Archiv: Steffen Lang)
Stellv. Redaktionsleiter/Redakteur Bad Wurzach

Die Gemeinde wird das Gelände des ehemaligen Gasthauses Adler an der Aichstettener Hochstraße kaufen. Darüber seien sich beide Seiten einig, gab Bürgermeister Dietmar Lohmiller nun im Gemeinderat bekannt.

Voraussetzung sei aber, dass der derzeitige Eigentümer das Gebäude abreißt. Die Gemeinde unterstütze ihn dabei durch Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten. Das Denkmalschutzamt hat nach langwierigen Verhandlungen sein Einverständnis dazu gegeben. Zeitdruck gebe es keinen, betonte Lohmiller. Er avisierte einen Abriss im Herbst/Frühwinter dieses Jahres.

Rasthof-Zufahrt wird ab 20. Mai saniert

Lohmiller (CDU) gab auf der Sitzung ebenfalls bekannt, dass die Ein- und Ausfahrt zum sogenannten Dienstleistungszentrum (DLZ) bei Altmannshofen vom 20. Mai bis 5. Juni saniert werden wird. Zum DLZ gehören unter anderem der Euro-Rasthof, der McDonald’s, der Subway und das A1. Die Ein- und Ausfahrt zum DLZ werde während der Arbeiten stets gewährleistet sein, betonte Lohmiller.

Neuer Mietspiegel tritt in Kraft

Ab 1. April gilt für die Gemeinde Aichstetten ein neuer Mietspiegel. Laut diesem beträgt die durchschnittliche Nettomiete pro Quadratmeter 5,66 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen