Bücherei Aichstetten räumt Regale und veranstaltet Flohmarkt

Lesezeichen zum Thema Freundschaft werden am Donnerstag in der Bücherei Aichstetten verteilt.
Lesezeichen zum Thema Freundschaft werden am Donnerstag in der Bücherei Aichstetten verteilt. (Foto: „Demokratie leben!“)
hk

Das Bücherei-Team und die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Aichstetten laden am Donnerstag, 29. Juli, zu einem Bücherflohmarkt anlässlich des Tags der Freundschaft ein. Ab 14 Uhr können Interessierte an der katholischen Öffentlichen Bücherei St. Michael spannende Bücherschätze entdecken. Außerdem werden Lesezeichen zum Thema Freundschaft verschenkt. Ziel ist es, die positiven Seiten von Begegnung zu betonen. Auf einen regen Austausch und gute Gespräche freut sich dabei auch die Seniorenbeauftragte Hannah Keil.

Die Aktion in der Woche rund um den Tag der Freundschaft findet gemeinsam mit den Kinder- und Jugendbüros Aitrach und Aichstetten sowie der Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach, die Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ ist, statt. Die Lesezeichen werden daher unter anderem auch in der kommenden letzten Schulwoche vor den Sommerferien in der Aichstettener Eichenwaldschule verteilt.

Mit dem Bücherverkauf schafft die Bücherei außerdem Platz für Neues – denn mit dem großen Angebot an Büchern, Zeitschriften, DVDs, CDs, Spielen und vielem mehr platzt die Einrichtung derzeit aus allen Nähten. „Daher dürfen sich die Besucher beim Flohmarkt mit Literatur zum Beispiel für die Ferien eindecken“, heißt es vom Bücherei-Team. Mit dem eingenommenen Geld werden neue und aktuelle Bücher sowie Medien wie etwa Tonies angeschafft, die dann ab Herbst in der Bücherei Aichstetten zum Ausleihen bereitstehen. Der Bücherflohmarkt endet am Donnerstag um 18 Uhr.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen