3142,5 Stunden Hilfe für Senioren

Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Am Sonntag, 5. September 2021, fand unter Einhaltung der Coronaverordnung die alljährliche Jahreshauptversammlung in der Turn- und Festhalle statt. Erfreulicherweise konnte der 1. Vorsitzende Josef Müller, trotz der vorgegebenen Maßnahmen, 78 Teilnehmer begrüßen. Persönlich begrüßt wurden Bürgermeister Lohmiller, Gemeinderätin Claudia Franzesko sowie die Seniorenbeauftragte Hannah Keil.

Über 3000 Stunden an Hilfeleistungen wurden in den abgelaufenen Geschäftsjahren 2019 und 2020 erbracht. Der Einsatz und die Hilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern sind Beweis dafür, dass Menschen ihren Alltag zu Hause und in vertrauter Umgebung leben können und dürfen, somit auch Erleichterung im Alltag erfahren.

Bei dieser Jahreshauptversammlung war neben den Wahlen von Vorstandschaft und Kassenprüfer auch die Vorstellung der Seniorenbeauftragten Frau Hannah Keil ein informativer Tagesordnungspunkt. Vorsitzender Müller ließ noch einmal die stetige Entwicklung des Vereins und die beiden vergangenen Geschäftsjahr Revue passieren. Die Mitgliederzahl ist in der Zwischenzeit auf 172 Personen angestiegen. Zwischenzeitlich sei die Seniorengenossenschaft ein „kleines Unternehmen“ geworden, so seine Erkenntnisse der letzten Jahre. Seit der Gründung des Vereins vor 8 Jahren sind die Anforderungen nicht geringer geworden.

Josef Müller betonte in seinen Ausführungen, dass weiterhin auch jüngere Menschen geworben werden sollten, um dem Leitmotiv gerecht werden zu können, welches lautet: „Den Menschen helfen, welche auf Hilfe angewiesen sind“.

Nach dem Kassenbericht von Hildegard Löchle, dem Bericht der Kassenprüfer Walburga Bentele und Lothar Keck, konnte Bürgermeister Lohmiller die Entlastung der gesamten Vorstandschaft vornehmen. Die Wahlen konnten aufgrund der Bereitschaft der bisherigen Vorstandsmitglieder zu einer weiteren Amtsperiode, von BM Lohmiller recht zügig vorgenommen werden. Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Josef Müller; 1. Stellvertreter Lothar Deyringer; 2. Stellvertreter Wolfgang Deyringer; Schriftführer Richard Tritschler; Kassier Hildegard Löchle; Beisitzer Heidi Stehmer, Andrea Reich, Brigitte Baumgärtner, Susi Kempe, Gunter Ernst, Lothar Keck; Kassenprüfer Walburga Bentele und Ida Deyringer. Brunhilde Bergerhofer ist nach 31/2 Jahren aus dem Vorstandsteam ausgeschieden. Josef Müller überreichte ihr für die Mitarbeit ein Abschiedsgeschenk.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen