Schwäbische Zeitung

Unter dem Vorsitz von Regierungspräsident Klaus Tappeser hat der „Verteilungsausschuss Ausgleichstock“ beim Regierungspräsidium Tübingen über das Förderprogramm für das Jahr 2020 entschieden. Insgesamt 620 000 Euro wurden in der Umgebung verteilt. Kommunale Pflichtaufgaben wie Schulen und Kindergärten wurden vorrangig berücksichtigt.

Für die Erweiterung des Kindergartens Aichstetten mit Auslagerung einer zweigruppigen Kinderkrippe gibt es 220 000 Euro. Nach Bad Wurzach gehen für die Modernisierung der Heizzentrale in der Mehrzweckhalle und im Kindergarten Hauerz 70 000 Euro. Isny erhält für die Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges einen Landeszuschuss in Höhe von 80 000 Euro. Leutkirch erhält 250 000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung in Adrazhofen. Der Landtagsabgeordnete Raimund Haser (CDU) begrüßt die vom Regierungspräsidium angekündigte Verteilung der diesjährigen Ausgleichstockmittel. „Diese Gelder verstärken entweder konkrete Projekte vor Ort, die das Land bereits unterstützt, oder aber sie dienen dazu, die Gemeinden bei großen Aufgaben zu unterstützen, die sie alleine nicht stemmen können“, sagt Haser.

„Das gute Miteinander zwischen Kommunen und Land ist ein Grundpfeiler der Stabilität Baden-Württembergs, insofern freue ich mich, dass die Gemeinden im Wahlkreis Wangen-Illertal wieder so stark unterstützt wurden“, so Haser.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade