Musikalischer Spaziergang in Schloss Achberg

Lesedauer: 3 Min
Barocke Lebensart hat Berthold Büchele (links) mit Ernst Greinacher beim Schloss-Spaziergang in Schloss Achberg vermittelt.
Barocke Lebensart hat Berthold Büchele (links) mit Ernst Greinacher beim Schloss-Spaziergang in Schloss Achberg vermittelt. (Foto: Helmut Voith)
Schwäbische Zeitung

Ausgefallene kulinarische Ausflüge, Musik aus dem 18. Jahrhundert und Führungen durch die Prachtbauten des Rokoko – in der Barockwoche, die vom 10. bis 18. August stattfindet, ist viel geboten. Wie die Veranstalter mitteilen, gewähren 28 Stationen entlang der Oberschwäbischen Barockstraße Einblicke in das Leben und die Kunst der Epoche. In diesem Jahr wird die Barockwoche mancherorts für Gänsehautmomente sorgen, denn sie steht unter dem Motto „Baröck erschaudern“.

In Schloss Achberg stehen unter anderem Oberschwäbische Barockmusik aus dem 18. Jahrhundert und eine Stuckwerkstatt für Kinder auf dem Programm.

Alle Decken sind mit weißem Stuck verziert

Im Rahmen der Barockwoche laden Berthold Büchele (Violine und Gesang) und Ernst Greinacher (Gitarre) laut Veranstalter zu einem musikalischen Schloss-Spaziergang mit oberschwäbischer Barockmusik (Samstag, 17. August, und Sonntag, 18. August, jeweils 16 Uhr, fünf Euro/Person) ein. Dabei werden in verschiedenen Räumen unterschiedliche Bereiche der oberschwäbischen Barockmusik aus Klöstern, Schlössern, Städten und Dörfern zum Klingen gebracht, Geistliches und Weltliches, Ernstes und Heiteres. Die prächtigen Räume und Musik versprechen ein sinnlich erlebbares Gesamtkunstwerk.

Alle Decken in Schloss Achberg sind mit weißem Stuck verziert. Vor über 300 Jahren haben die Künstler neben kriegerischen Figuren und eindrucksvollen Wappenschilden auch zarte Motive wie Blumen, Blätter, Früchte und kleine Engel aus Stuck geformt. In der Stuckwerkstatt können Kinder es selbst ausprobieren und kleine Ornamente aus Gips gießen (Samstag und Sonntag jeweils 13 bis 16 Uhr, zwei Euro/Kind).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen