„DaCapo“ bietet Adventskonzert der besonderen Art

Lesedauer: 3 Min
Psalm, Weihnachtslied, Jazz und Gospel – Dirigent Jürgen Jakob vom Chor „DaCapo“ stellt ein abwechslungsreiches Programm für das
Psalm, Weihnachtslied, Jazz und Gospel – Dirigent Jürgen Jakob vom Chor „DaCapo“ stellt ein abwechslungsreiches Programm für das diesjährige Adventskonzert in der Kirche St. Michael in Achberg zusammen. Das Publikum dankte es mit großem Applaus. (Foto: Tine Steinhauser)
Schwäbische Zeitung
Tine Steinhauser

Schnell füllte sich die Kirche St. Michael in Esseratsweiler am Sonntagnachmittag zum Adventskonzert des Achberger Chores „DaCapo“. Die 60 Sängerinnen und Sänger waren gut vorbereitet auf den großen Auftritt dank Dirigent Jürgen Jakob. Vorstand Anton Wetzel begrüßte das musikinteressierte Publikum sowie Bürgermeister Johannes Aschauer und dankte den Pfarrern, dass sie die Kirche zur Verfügung gestellt hatten. „Wir wollen auf unterschiedliche Arten den Advent besingen und Sie auf das Weihnachtsfest einstimmen“, so Wetzel.

Dass ein Adventskonzert nicht immer ernst, bedächtig und getragen sein muss, bewies Jürgen Jakob mit seinem Chor in dem anspruchsvollen Programm, beginnend mit Stücken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Lorenz Maierhöfer und Johannes Petzold. Der beeindruckend stimmgewaltige Luiz Monzillo trug solo zwei italienische Lieder vor. Besonderen Applaus erhielten auch Anja Kaeß mit ihrem Solo in Gabriellas Song aus dem Film „Wie im Himmel“ und Tenor Edgar Schmitt mit ‚Let Us Go into The House Of the Lord“.

Jazzig wurde es dann bei Liedern aus der „Little Jazz Mass“ von Bob Chillcott. Die Vorsitzende, Gerlinde Bader, dankte vorm „großen Finale„, wie sie es nannte, insbesondere den Kindern aus der Grundschule Weißensberg, die unter der Chorleiterin Barbara Schmidt, nicht nur selbst gesungen, sondern die „Großen“ auch bei einigen Stücken unterstützt hatten. „Ich möchte auch unserem Dirigenten ein großes Lob aussprechen: Er stellt das Programm zusammen, dirigiert, zeigt Einsätze an und spielt E-Piano“.

Bader wies darauf hin, dass der Chor im kommenden Jahr anlässlich des 25-jährigen Bestehens einen runden Geburtstag feiere und so zwei besondere Konzerte zu erwarten seien. Bader dankte der Gastsängerin Ariane Unger und den Gastmusikern Veronika Köb und Thomas Kapitel. ‚Das große Finale“, das Bader angekündigt hatte, bestand aus einigen Liedern von Tore W. Aas vom Oslo Gospel Choir. St. Michael erlebte ein ausgelassenes Publikum, das begeistert mitklatschte und den Chor nicht unter zwei Zugaben gehen ließ.

Schnell füllte sich die Kirche St. Michael in Esseratsweiler am Sonntagnachmittag zum Advenstkonzert des Achberger Chores „DaCapo“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen