Lindenberg wird zur Gourmetmeile

Lesedauer: 5 Min
Die Allgäuer Käsekönigin besucht am Samstag neben vielen weiteren „Hoheiten des guten Geschmacks“ das Fest in LIndenberg.
Die Allgäuer Käsekönigin besucht am Samstag neben vielen weiteren „Hoheiten des guten Geschmacks“ das Fest in LIndenberg. (Foto: Sascha Schmid)
Lindauer Zeitung

Produzenten und Hersteller feinster Käse- und Gourmetwaren treffen sich am Wochenende, 24. und 25. August, zum 18. Internationalen Käse- & Gourmetfest in LIndenberg. Mit mehr als 80 Teilnehmern aus zahlreichen europäischen Nationen zählt das Ffest landesweit zu den größten und vielfältigsten seiner Art, wie die Stadt Lindenberg mitteilt. Dieses Jahr haben neben Herstellern aus den direkten Nachbarländern Österreich, Schweiz, Frankreich und den Niederlanden auch Produzenten aus Italien, Spanien sowie Ungarn und Irland ihr Kommen zugesagt.

Das Fest beginnt am Freitagnachmittag um 14.30 Uhr mit den Böllerschützen Lindenberg und Grußworten des Ersten Bürgermeisters Eric Ballerstedt. Die Käse- und Gourmetmeile hat an diesem Tag von 15 bis 20 Uhr geöffnet. Die „Lindenberger Alphornbläser“ bilden den musikalischen Auftakt am Freitag ab 15 Uhr. Auch vor der Stadtpfarrkirche in der Goethestraße wird es heuer zünftig, wenn „Die Vier Stadelmusikanten“ ab 16 Uhr für Stimmung sorgen.

Um 16.45 Uhr präsentiert dann die Stuttgarter Käse-Expertin Tanja Leis von der Firma Käsemarmela.de die besten Frucht-Käse-Kombinationen für jeden Geschmack. Natürlich sind die Besucher am Stadtplatz zum Probieren eingeladen. Am späten Nachmittag stehen dem Publikum internationale Käsehersteller auf dem Stadtplatz Rede und Antwort und laden zur Verkostung ein. Ebenfalls ab 16 Uhr übernehmen die drei Sulzberger Stimmungsgaranten von „Wildbock“ die Bühne vor dem Rathaus Lindenberg.

Am Samstag lockt die Gourmetmeile bereits ab 10 Uhr alle Feinschmecker in die Innenstadt, nachdem der zweite Festtag im Beisein mehrerer „Hoheiten des guten Geschmacks“ eröffnet wurde. Dieses Jahr haben sich wieder rund ein Dutzend Damen für das Veranstaltungswochenende angemeldet. Neben der Deutschen Hutkönigin und der Allgäuer Käsekönigin sind auch die Apfelkönigin vom Bodensee, die Allgäuer Weinkönigin, die Rosenkönigin, die Bayerische Milchprinzessin, die Spätzlekönigin, die Braunviehkönigin aus Baden-Württemberg, die Bierkönigin Miss Meckatzer und die Tettnanger Hopfenkönigin in Begleitung der Lindenberger Hopfenprinzessinnen zu Gast.

Ab 10 Uhr spielt die Vorarlberger Band „Secondline“ am Stadtplatz. Am frühen Mittag ab 12.30 Uhr dreht sich dann alles um das Thema Kässpatzen. Altkäsermeister Heinz Reischmann von der Käseschule Allgäu erläutert bei einer Schaukäserei die Abläufe der Käseherstellung. Zudem erlaubt Käsereichef Georg Baldauf von der gleichnamigen Baldauf Käserei einen Einblick in seine Arbeit. Praktische Tipps zur richtigen Zubereitung gibt es dann bei Küchenchef Christian Grunert vom Lindenberger Hof. Zwischen 13 und 14 Uhr können frisch gehobelte Kässpatzen am oberen Stadtplatz gekauft werden. Der Erlös kommt dem Kinderheim Yellow House in Hergensweiler, zugute.

Im Anschluss gestalten die „TSZ Musikanten“ ab 14.30 Uhr mit moderner und traditioneller Blasmusik einen zünftigen Nachmittag für alle Besucher vor dem Rathaus. Ebenfalls spielt die Coverband „Musikuss“ am späteren Nachmittag ab 16 Uhr in der Goethestraße vor der Stadtpfarrkirche. Ab 19:30 Uhr heizen schließlich die „Dorf Oxn“ dem Publikum am Stadtplatz ein mit einem Musik-Mix aus volkstümlich und Oldies sowie Party und Schlager.

Das Programm wird abgerundet durch kostenfreie Rundfahrten im Ziegengespann, das Kinderkarussell Piff Poff, Gourmet- und Kombinationsverkostungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen