Die Höfsänger des Zaren

Lesedauer: 2 Min

Mächtige Stimmen und viel Melancholie führen in das„Alte Russland“.
Mächtige Stimmen und viel Melancholie führen in das„Alte Russland“. (Foto: Zarewitsch Don Kosaken)
Lindauer Zeitung

Ermäßigte Karten im Vorverkauf bei der Gästeinformation Scheidegg,Tel. 0 83 81/ 8 95 55 oder per E-Mail: info@scheidegg.de. Abendkasse und Einlass ab 19 Uhr

Die Zarewitsch Don Kosaken sind am Dienstag, 11. September, 20 Uhr, in der St. Gallus-Kirche Scheidegg zu hören.

Mit grandioser Stimmgewalt, tiefschwarzen Bässen und klaren Tenören präsentieren die Zarewitsch Don Kosaken ein ausgewähltes Programm aus dem reichen Schatz russischer Lieder, orthodoxe Chor- und Sologesänge, berühmte Klosterlegenden und traditionelle russische Volksweisen. Sie singen von ihrer Freude, ihrer Melancholie sowie ihrem Schmerz und berühren damit das Gemüt und Herz ihres Publikums, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters.

Überall, wo sie auftreten, füllen sie die Veranstaltungsorte und faszinieren das Publikum mit ihrem professionellen Gesang, heißt es weiter. Hier werde eine Atmosphäre aufgebaut, die die russische Seele offenbare. Um slawische Musikalität und Geistigkeit kennenzulernen, ist für viele Westeuropäer die orthodoxe Liturgie und ihre Gesänge eine faszinierende Gelegenheit. Ein wenig von der Andersartigkeit können die Besucher des Konzerts miterleben.

Das 1958 gegründete Ensemble hat sein Programm in Auswahl und Zusammenstellung als „Konzert in der Kirche“ ausgerichtet. Mächtige Stimmen und Melancholie werden an diesem Abend in das„Alte Russland“ führen.

Ein Ausschnitt aus dem neuen Programm: Vater unser, Der Heilige Ehemann, Lobet den Namen des Herrn, Dir singen wir, Cherubim Hymne, Die Legende von Mönch Pitirim, Große Doxologie, Der reumütige Schächer, In Deinem Himmelreich, Anonym, Kamuschka, Abendglocken, Stenka Rasin, Troika, Ich bete an die Macht der Liebe u. a.

Ermäßigte Karten im Vorverkauf bei der Gästeinformation Scheidegg,Tel. 0 83 81/ 8 95 55 oder per E-Mail: info@scheidegg.de. Abendkasse und Einlass ab 19 Uhr

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen