Zu spät gebremst: Autos fahren auf der A 96 auf Vordermann auf

Lesedauer: 1 Min
 Gleich zwei Auffahrunfälle ereignen sich am Samstagmittag auf der A96 in Richtung Lindau: Beide Male bemerken Autofahrer zu spä
Gleich zwei Auffahrunfälle ereignen sich am Samstagmittag auf der A96 in Richtung Lindau: Beide Male bemerken Autofahrer zu spät, dass ihr Vordermann abbremst. (Foto: Symbol: dpa)
Lindauer Zeitung

Dass ihr Vordermann auf der Autobahn verkehrsbedingt abbremst, haben am Samstagmittag gleich zwei Autofahrer zu spät bemerkt – und jeweils einen Auffahrunfall verursacht. Der erste geschah in Höhe der Autobahnabfahrt Weißensberg. Als der Wagen vor ihr bremste, versuchte die 47-Jährige dahinter noch auszuweichen, doch ihr Fahrzeug prallte dennoch auf das vordere Auto auf. Dabei entstand 6000 Euro Schaden. Zwei Stunden später ereignete sich Ähnliches in der Nähe der Anschlussstelle Sigmarszell: Auch dort merkte ein 29-jähriger Münchner zu spät, dass sein Vordermann deutlich langsamer wurde, und stieß mit diesem zusammen. Immerhin gab es keine Verletzten bei den beiden Unfällen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen