Strodel darf neue Lagerhalle bauen

Lesedauer: 2 Min

Dort, wo die Obstbäume zu sehen sind (rechts im Bild), will der Obsthof Strodel eine Maschinen- und Lagerhalle errichten.
Dort, wo die Obstbäume zu sehen sind (rechts im Bild), will der Obsthof Strodel eine Maschinen- und Lagerhalle errichten. (Foto: Ulrich Stock)

Der Obstbaubetrieb Strodel, am Ortseingang des Weißensberger Ortsteils Rothkreuz gelegen, plant den Neubau einer Maschinen- und Lagerhalle. Aus dem Bauantrag, der in der jüngsten Bauausschuss-Sitzung des Gemeinderats behandelt wurde, geht hervor, dass das Gebäude 20 Meter lang und 18 Meter breit werden soll. Die Planung sieht ein Einzelgebäude vor, das in südwestlicher Richtung, 22 Meter vom Obsthof entfernt, errichtet werden soll.

Bauherr Klaus Strodel will die Halle in erster Linie für die Unterbringung von Landmaschinen, aber auch als Lager nutzen. Das neue Gebäude wird längsseitig parallel zur Bundesstraße (B 12) ausgerichtet sein, mit einem Abstand von rund 50 Meter zur Straße aber deutlich zurückversetzt. Da dem Bauvorhaben, das nach Paragraf 35 Baugesetzbuch beurteilt werden muss, „keine öffentlichen Belange entgegenstehen, die Erschließung ausreichend gesichert ist und der Bau einem Betrieb der gartenbaulichen Erzeugung dient“, hatten auch die Räte keine Einwände. Sie sprachen sich einstimmig für die Errichtung der neuen Halle aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen