Einen besonderen Höhepunkt des Seniorennachmittags bildet der Besuch des Kindergartens St. Markus.
Einen besonderen Höhepunkt des Seniorennachmittags bildet der Besuch des Kindergartens St. Markus. (Foto: Gemeinde)
Lindauer Zeitung

Ein besonderes Jubiläum können die Senioren der Gemeinde Weißensberg in diesem Jahr feiern: Der Weißensberger Seniorennachmittag besteht nun seit 25 Jahren. Das teilt der Seniorentreff in einem Bericht mit.

Ins Leben gerufen im Juli 1993 von Senior Willi Minke, findet der Seniorennachmittag einmal im Monat, meistens am ersten Dienstag im Monat, im Vereinsraum der Festhalle Weißensberg statt. Bei Kaffee, Kuchen, Unterhaltung und Spielen, Musik, Gesang, Gedichten und humorigen Beiträgen verbringen die Senioren einen geselligen Nachmittag. Seit dem Jahr 2003 wird der Seniorentreff von Christel Steib mit ihrem engagierten Team geleitet.

Am ersten Dienstag im Juli war es nun soweit. Der Seniorentreff konnte das 25-jährige Bestehen feiern. Der festlich dekorierte Vereinsraum war sehr gut besucht. Bei Kaffee und Kuchen und einem kurzen Rückblick auf 25 Jahre Seniorentreff wurden alte Erinnerungen ausgetauscht. Bürgermeister Hans Kern verbrachte den Nachmittag gemeinsam mit den Senioren, nicht ohne auch selbst zu den Skatkarten zu greifen. Er dankte im Namen der Gemeinde Christel Steib und dem Team für den Einsatz und das Engagement zum Wohle der Senioren.

Einen besonderen Höhepunkt bildete das Flötenvorspiel der Grundschule Weißensberg und der Besuch des Kindergartens St. Markus. Mit ihren Darbietungen trugen die Kinder zum Gelingen des Nachmittages bei. Bei einem Gläschen Sekt, launiger Musik und humorigen Einlagen ging der Nachmittag dann zu Ende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen