Kanalsanierung in Rehlings kostet 182 000 Euro

Lesedauer: 3 Min
Zwischen zwei Häusern „Im Gärtl“ ist der Regenwasserkanal unter einem Gitter sichtbar.
Zwischen zwei Häusern „Im Gärtl“ ist der Regenwasserkanal unter einem Gitter sichtbar. (Foto: ust)
ust

Die Lebensdauer von Kanälen ist zeitlich begrenzt, auch wenn die Rohre aus Beton sind. Das hat sich jetzt bei einem Regenwasserkanal im Weißensberger Ortsteil Rehlings gezeigt. Dort ist die Verdolung, die parallel zur Lindauer Straße das Wohngebiet „Im Gärtl“ durchzieht, teilweise eingebrochen.

Raphael Armbruster von der Zimmermann Ingenieurgesellschaft (Amtzell/Weiler-Simmerberg) berichtete in der jüngsten Gemeinderatssitzung außerdem, dass Kameraaufnahmen im Kanal gezeigt hätten, dass die Verdolung teilweise auch durch Wurzeleinwuchs blockiert ist.

Der Regenwasserkanal, der stellenweise zwischen Häusern hindurch unterirdisch durch die Gärten führt, sei „in Teilen schon jetzt nicht mehr voll funktionsfähig“, so Armbruster. Eine Sanierung sei zwingend notwendig, denn sobald die Verdoldung nicht mehr funktioniere, sei mit Schäden an den unmittelbar angrenzenden Gebäuden zu rechnen. Es könne dann beispielsweise zu einem Wassereinbruch im Keller kommen. Da die Gemeinde für den Unterhalt des Kanals zuständig ist, muss auch sie für die Kosten aufkommen.

Nun soll die Sanierung des Regenwasserkanals größtenteils in offener Bauweise erfolgen. Das heißt, die betroffenen Stellen werden ausgegraben. Dafür sind Kosten in Höhe von rund 108 000 Euro netto veranschlagt. Ein kleiner Teil des Kanals soll durch eine Innensanierung, also innerhalb des Kanalrohres, repariert werden, schlug Armbruster vor. Dies würde im Rahmen des Jahresvertrags mit der Firma Dorr abgewickelt. Kosten hierfür: knapp 21 000 Euro netto. Somit dürften sich die Gesamtkosten für die Sanierung inklusive Ingenieurleistungen auf annähernd 182 000 Euro brutto belaufen.

Nachdem der Gemeinderat für das Vorhaben einstimmig grünes Licht gab, kann jetzt die Ausschreibung erfolgen. Nach Angaben des Ingenieurbüros soll mit den Sanierungsarbeiten im März/April begonnen werden. Die Bauzeit für die Innensanierung wird mit zwei Wochen, die Arbeiten in offener Bauweise mit drei Wochen angegeben.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen