Gemeinde unterstützt Renovierung

Lesedauer: 2 Min
 Der Innenraum der Pfarrkirche St. Markus soll unter anderem neu gestrichen werden .
Der Innenraum der Pfarrkirche St. Markus soll unter anderem neu gestrichen werden . (Foto: Ust)
ust

Die Katholische Kirchenstiftung St. Markus plant, die Innenbeleuchtung und die Lautsprecheranlage der Weißensberger Pfarrkirche zu erneuern. Auch soll der Innenraum der Kirche neu gestrichen werden. Diese Maßnahmen werden insgesamt knapp 62 000 Euro kosten, berichtete Bürgermeister Hans Kern in der jüngsten Gemeinderatssitzung. 32 000 Euro werde die Diözese Augsburg übernehmen.

Die verbleibende Finanzierungslücke in Höhe von 30 000 Euro will die Kirchenstiftung durch Spenden schließen. Auch die Gemeinde sei um einen Zuschuss gebeten worden. Kern schlug vor, sich mit 12 000 Euro zu beteiligen. Diese Ausgabe könne im Haushalt durch überplanmäßige Einnahmen bei den Schlüsselzuweisungen abgedeckt werden.

In der anschließenden Aussprache erinnerte Kern daran, dass die Kirche seit Jahrzehnten zehn Prozent der Defizite im Bereich Kindergarten und Kita tragen würde. Daher stehe es der Gemeinde gut zu Gesicht, die Kirche zu unterstützen.

Ratsmitglied Martin Steur (Freie Wählerschaft) wies darauf hin, dass Kirche und Friedhof auch ein „Aushängeschild der Gemeinde“ seien. Dies wurde auch von seinem Kollegen Christian Heiling unterstrichen, allerdings mit der Einschränkung, dass eine Sanierung der Leichenhalle längst überfällig sei.

Kern bestätigte, dass im Eingang der Leichenhalle Feuchtigkeit hochsteigt. Für die Sanierung sei jedoch nicht die Kirche, sondern die Gemeinde als Eigentümerin zuständig. Entsprechende Maßnahmen seien im nächsten Haushalt vorgesehen, sagte Kern. Die Räte beschlossen bei einer Gegenstimme, die Renovierung mit 12 000 Euro zu unterstützen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen