Geländewagen brennt auf A96 aus

Lesedauer: 2 Min
Geländewagen brennt auf A96 aus
Mit einem Schrecken ist der Fahrer eines Range Rover davongekommen.
Lindauer Zeitung

Glimpflich davon gekommen ist die Fahrerin eines Geländewagens am Freitagnachmittag. Als eine Kontrollleuchte im Auto während der Fahrt Richtung München auf der A96 in Höhe des Ortsteils Schwatzen zu blinken begann, steuerte die 57-Jährige auf den Seitenstreifen zu und verließ den britischen SUV. Kurz darauf schlugen Flammen aus dem Motorraum und setzten den Pkw in Brand. Die Feuerwehren aus Weißensberg und Lindau rückten gegen 16 Uhr mit insgesamt sieben Fahrzeugen an und löschten das Feuer, dennoch brannte das Auto fast vollständig aus. Kurz nach 17 Uhr war der Einsatz beendet. Verletzt wurde dabei niemand, teilt die Polizei mit. Als Ursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt, die Ermittlungen laufen. Der Verkehr staute sich derweil bis zur Anschlussstelle Sigmarszell.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen