Er soll am Handy getippt haben: Mann verursacht Unfall auf B31

 Der Fahrer soll auf dem Handy getippt haben.
Der Fahrer soll auf dem Handy getippt haben. (Foto: Mohssen Assanimoghaddam)
Lindauer Zeitung

Ein 36-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr die B 31 in Richtung der Anschlussstelle zur A 96. Es kam zu einem Unfall, bei dem wohl ein Handy im Spiel war.

Der Fahrer kam nach links von der Fahrspur ab und touchierte einen auf der Abbiegespur zur A 96 stehendes Fahrzeuggespann eines 52-jährigen Fahrers. Danach fuhr er wieder nach rechts und prallte in die Leitplanke.

„Laut Zeugen wurde gesehen, wie der Unfallfahrer zuvor auf einem Mobiltelefon herumtippte und dadurch vermutlich nach links von seiner Fahrspur abkam“, heißt es im Polizeibericht. An beiden Fahrzeugen und der Leitplanke entstand ein Sachschaden von geschätzten 7500 Euro, der Unfallverursacher musste eine Sicherheitsleistung von 230 Euro gleich an Ort und Stelle bezahlen. Sein Auto war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie