Direkt nach der Autobahnauffahrt auf die Überholspur

Lesedauer: 2 Min

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Archiv: dpa/Marcus Führer)
Lindauer Zeitung

Wieder einmal hat ein Autofahrer bei der Autobahnauffahrt Sigmarszell einen Unfall verursacht, weil er nach der Auffahrt sofort auf die Überholspur lenkte, ohne auf den dortigen Verkehr zu achten. Diesmal war der Fahrer außerdem angetrunken.

Ein 57-Jähriger hatte am Freitagabend sein Auto bei der Auffahrt Sigmarszell in Richtung Grenze direkt auf die Überholspur gelenkt, ohne zu bemerken, dass sich dort bereits ein anderes Fahrzeug befand. Es kam zu einem Streifzusammenstoß zwischen seinem linken Heck und der Stoßstande des anderen Fahrzeugs. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand, auch den Sachschaden schätzt die Polizei sehr gering ein. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten jedoch starker Alkoholgeruch auf, weshalb sie einen Alkotest veranlassten, der einen Wert von knapp einem Promille ergab. Auf den Mann kommen nun Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Alkohol am Steuer zu. Seinen Führerschein haben die Polizisten gleich behalten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen