Turbowahlen beim Liederkranz Wasserburg

Lesedauer: 3 Min

Die Jubilare Georg Heitinger, Horst Späth, Josef Loser, Arno Göller, der Vorsitzende des LKW Joachim Senger, Herbert Schlichtli
Die Jubilare Georg Heitinger, Horst Späth, Josef Loser, Arno Göller, der Vorsitzende des LKW Joachim Senger, Herbert Schlichtling und der Vorsitzende des Bodenseesängerkreises Josef Fink. Foto privat (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Das vergangene Jahr stand für den Chor unter keinem guten Stern. Noch immer unter Schock stehend vom schweren Verkehrsunfall des ersten Vorsitzenden Stefan Thomas im Sommer 2017, musste anlässlich der Jahreshauptversammlung (JHV) die Vereinsführung daher neu strukturiert werden. Ein Glück, dass es im Liederkranz noch genügend Bereitwillige gibt, die sich ehrenamtlich einsetzen und so das Fortbestehen dieses Traditionsvereins ermöglichen. In zügigem Tempo gestalteten sich die Neuwahlen und so wurde zum neuen Vorsitzenden der bisherige stellvertretende Vorsitzende Joachim Senger und zu seinem Vize Hans Loser gewählt. Hans Lienhardt bleibt weiterhin Schatzmeister, Stefan Schmidt Schriftführer und Stefan Rechtsteiner Getränke- und Notenwart. Alfons Herb und Hans-Joachim Schmid erledigen in Zukunft gemeinsam die Aufgabe der Kassenprüfung. Die Vereinsfahne trägt weiterhin Hans Loser und Walter Fiegle wurde zum neuen Beisitzer im Vorstand bestellt.

Großartiges und über Jahrzehnte praktiziertes vorbildliches Engagement für den Verein bescherte bei den sich anschließenden Ehrungen Herbert Schlichtling die seltene Auszeichnung zum Ehrenvorsitzenden des Liederkranzes Wasserburg.Vom neuen Vorsitzenden des Bodenseesängerkreises Josef Fink wurden Arno Göller für 40 Jahre, Josef Loser und Georg Heitinger für 50 Jahre und Horst Späth für 60 Jahre aktive Chortätigkeit mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet.

Finanziell steht der Verein trotz geschrumpfter Einnahmen nach wie vor ordentlich da, auch wenn wie letztes Jahr die Mehrausgaben durch die Rücklagen ausgeglichen werden mussten, so das Fazit des Schatzmeisters Hans Lienhardt. Die Kassenprüfung bescheinigte ihm eine lückenlose und einwandfreie Dokumentation und so wurde schließlich der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Dirigentin Monika Beijerle zog eine durchaus positive Bilanz für das zurückliegende Vereinsjahr und zollte besonderen Lob für die gelungenen Auftritte beim Promenadenkonzert auf der Wasserburger Halbinsel und beim Adventsingen im Altersheim Hege.

Man muss keine Gesangsausbildung bei den Regensburger Domspatzen vorweisen, auch mit keinen überdurchschnittlichen Notenkenntnissen aufwarten oder gar ein Empfehlungsschreiben von Gottfried Fischer vorlegen, um beim Liederkranz Wasserburg zu einer unverbindlichen Schnuppergesangsprobe zu erscheinen. Unsere Singstunden finden regelmäßig Montagabends im neuen Bürgerbegegnungshaus in Wasserburg statt und jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Infos unter der Telefonnummer 08382/ 3676.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen