Thomas Kleinschmidt bleibt Bürgermeister

Lesedauer: 11 Min
Thomas Kleinschmidt bleibt Bürgermeister von Wasserburg

Bei der Bürgermeisterwahl in Wasserburg hat der amtierende Bürgermeister Thomas Kleinschmidt mit 58.2 Prozent gewonnen. Hier sehen Sie seine Ansprache direkt nach Verkündung der Wahlergebnisse.

Thomas Kleinschmidt bleibt Bürgermeister von Wasserburg. 1022 Wähler stimmten für den Kandidaten der CSU. Sein Herausforderer Felix Eisenbach von der Freien Bürgerschaft erhielt nur 734 Stimmen. Damit setzte sich der Amtsinhaber mit 58,2 Prozent durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,7 Prozent. Beim Bürgerentscheid im Mai und den vergangenen Bürgermeisterwahlen gaben jeweils etwa 57 Prozent ihre Stimme ab.

Am Abend war Eisenbach einer der ersten, der vor dem Rathaus auftauchte. Nach und nach füllte sich der Gehweg. Bei eisigen Temperaturen waren rund 50 Wasserburger gekommen, um das Wahlergebnis zu erfahren. Eisenbach wippte ungeduldig auf den Füßen hoch und runter. „Jetzt kann man eh nichts mehr ändern“, meinte er zwar, aber aufgeregt war der 31-Jährige dennoch. Am Vormittag hatte er, um sich abzulenken, seinen drei Tage alten Neffen besucht. Den Nachmittag damit verbracht, den deutschen Wintersportlern vor dem Fernseher zuzujubeln.

Endlich, gegen 18.45 Uhr, trat der stellvertretende Bürgermeister Alexander Fundele vor das Rathaus, um das Wahlergebnis zu verkünden. Eisenbach umarmte enttäuscht seine Frau und erhielt ein Küsschen als Aufmunterung. „Vielleicht waren die Wasserburger noch nicht bereit für einen jungen Kandidaten mit neuen Ideen“, sagte er. Fundele rief währenddessen vergeblich den Wahlsieger nach vorne. Kleinschmidt war noch nicht da. Er habe sich den ganzen Tag um seine schwerkranke Frau gekümmert und dabei die Zeit vergessen, entschuldigte er sich später.

Kleinschmidt wünscht sich eine konstruktive Zusammenarbeit

Nach fünf Minuten tauchte er freudestrahlend auf und nahm zahlreiche Glückwünsche entgegen. Er sagt: „Ich bin überrascht, dass ich es noch mal machen darf.“ Sein Herausforderer sei im Wahlkampf zwar immer fair gewesen, aber von anderer Seite sei er teilweise unter der Gürtellinie attackiert worden, sagte Kleinschmidt. Er appellierte: „Richten wir den Blick nun nach vorne und nicht zurück. Ich wünsche mir, dass alle weiterhin konstruktiv und erfolgreich zusammenarbeiten.“

Zwei mit denen Kleinschmidt zusammenarbeiten muss, sind seine Stellvertreter, Thomas Baumgartner und Alexander Fundele. Beide hatten den Bürgermeister vor der Wahl für seine Informationspolitik kritisiert. Nach der Verkündung des Wahlergebnisses war Baumgartner sichtlich enttäuscht. Warum es für Eisenbach nicht gereicht hatte, konnte er nicht sagen: „Ich kann nicht in die Köpfe der Leute gucken“, sagte er und breitete ratlos die Arme aus.

Sein Kollege Fundele sagte: „Ich habe mit diesem Ergebnis gerechnet. Wir werden zum Wohle der Gemeinde Wasserburg weiterarbeiten müssen.“

Bürgermeister will mit seinen Stellvertretern sprechen

Kleinschmidt wird nun erst mal einen Tag frei nehmen. Ab Dienstag will er die Projekte der Gemeinde weiter vorantreiben. Außerdem kündigte er an, sich mit seinen Stellvertretern zusammensetzen zu wollen. Mit ihnen will Kleinschmidt besprechen, wie sich die Zusammenarbeit verbessern kann und ob ein runder Tisch mit den Gemeinderäten notwendig ist. Dann stieß der wieder gewählte Bürgermeister mit seinen Anhängern an.

Eisenbach und seine Unterstützer hatten schon den Heimweg angetreten. Der 31-Jährige bleibt der Verwaltung der Stadt Lindau erhalten.

Statement von Felix Eisenbach zur verlorenen Wahl

Bei der Bürgermeisterwahl in Wasserburg hat der amtierende Bürgermeister Thomas Kleinschmidt mit 58.2 Prozent gewonnen. Hier sehen sie den 2. Kandidaten Felix Eisenbach im Interview.

Thomas Kleinschmidt bleibt Bürgermeister von Wasserburg

Bei der Bürgermeisterwahl in Wasserburg hat der amtierende Bürgermeister Thomas Kleinschmidt mit 58.2 Prozent gewonnen. Hier sehen Sie seine Ansprache direkt nach Verkündung der Wahlergebnisse.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen