Infos künftig vor Ratssitzung im Netz

Lesedauer: 2 Min
isa

Wer sich für die Themen interessiert, die der Wasserburger Gemeinderat bespricht, der kann sich künftig vorbereiten: Das Gremium hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Tagesordnung und die Sitzungsvorlagen samt Anlagen drei Tage vor einer bevorstehenden Gemeinderatssitzung auf die Homepage der Gemeinde zu stellen und sie damit für jedermann einsehbar zu machen. Angeregt hatte dies ein Bürger im Mai in der Bürgersprechstunde. Damit der Gemeinderat überhaupt darüber entscheiden konnte, machten sich einige Ratsmitglieder dafür stark und stellten einen entsprechenden Antrag. Nur dann, kann das Gremium über diesen Vorschlag entscheiden.

Da das Gremium mit diesem Beschluss ohnehin die Geschäftsordnung ändert, hat Ratsmitglied Ulrich Epple (Unabhängige Liste Wasserburg) gleichzeitig einen Antrag gestellt, auch die Ladungsfrist zu den Gemeinderatssitzungen zu ändern. Statt wie bislang drei Tage im Voraus, wollte er fünf Tage vor den Sitzungen eingeladen werden. Das wiederum hätte dann auch Auswirkungen auf die Veröffentlichung der Tagesordnung und der Sitzungsvorlagen gehabt. Allerdings stimmten sieben Räte dafür und sieben dagegen. Damit war Epples Antrag abgelehnt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen