Betrunkener Radler flieht nach Unfall

Lesedauer: 2 Min

Der junge Mann hat etwa zwei Promille.
Der junge Mann hat etwa zwei Promille. (Foto: Uli Deck)

Nachdem er einen Unfall verursacht hatte, ist ein betrunkener Fahrradfahrer in der Nacht auf Sonntag einfach abgehauen.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten von einem Zeugen darüber informiert, dass er gerade einen Radler gestellt habe, der gegen sein Auto gefahren ist. An diesem hatte er einen Schaden in Höhe von geschätzten 800 Euro hinterlassen und ist einfach weitergefahren. Nach einer Verfolgung durch Wasserburg konnte der Zeuge den jungen Mann stellen und sich die Personalien notieren. Im Anschluss verständigte der geschädigte Zeuge die Polizei, da er den Eindruck hatte, dass der Jugendliche betrunken sei. Die Polizei stellte schließlich einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille fest und nahm ihn zu einer Blutentnahme mit auf die Dienststelle. Auf ihn kommt eine Anzeige wegen Trunkenheit in Verkehr in Verbindung mit einer Unfallflucht zu. Dies wird laut Polizei auch negative Auswirkungen dessen Führerscheinantrag haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen