Badegäste und Wasserwacht retten 14-Jährige vor dem Ertrinken

Lesedauer: 2 Min

Etwa 50 Meter vom Ufer entfernt droht das Mädchen zu ertrinken.
Etwa 50 Meter vom Ufer entfernt droht das Mädchen zu ertrinken. (Foto: Christian Flemming)
Lindauer Zeitung

Aufmerksamen Badegästen und der Wasserwacht verdankt es ein 14-jähriges Mädchen, dass es am Sonntagnachmittag nicht im Bodensee ertrunken ist.

Der Badeunfall ereignete sich laut Wasserwacht gegen 17 Uhr im Freibad Aquamarin. Das Mädchen drohte 50 Meter vom Ufer entfernt im See unterzugehen und rief um Hilfe. Badegäste hielten das Mädchen über Wasser und alarmierten die Wasserwacht. Diese konnte das Mädchen retten und an Land bringen.

Dort leisteten Mitglieder der Wasserwacht, ein Arzt und ein Notfallsanitäter die Erstversorgung des Mädchens. Der Rettungsdienst brachte das Mädchen schließlich ins Krankenhaus. Bürgermeister Thomas Kleinschmidt dankte am Abend allen am Einsatz beteiligten Personen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen