Hand in Hand erhält 5500 Euro

Lesedauer: 2 Min
Lions-Präsident Achim Mellinghoff (erste Reihe, Vierter von links) und Andreas König (erste Reihe, Erster von rechts) übergeben
Lions-Präsident Achim Mellinghoff (erste Reihe, Vierter von links) und Andreas König (erste Reihe, Erster von rechts) übergeben einen Scheck an die Geschäftsführerin des Freienhauses Hand in Hand, Katharina Reinelt (erste Reihe, Zweite von links). (Foto: Isabel Kubeth de Placido)
isa

Der Lions-Club Lindau hat 5500 Euro für den Verein Ferienhaus Hand in Hand gespendet. Das Geld kommt jenen Gästen zugute, „die sich nicht mal den Eigenanteil leisten können“, sagt Geschäftsführerin Katharina Reinelt. Sie freut sich zusammen mit ihrer ganzen Mansschaft über die Summe, die ihnen die Arbeit erleichtert. Mit großer Freude nahmen Mitarbeiter und Feriengäste den warmen Geldregen in Empfang.

„Es ist uns eine große Freude ihre Einrichtung zu unterstützen. Wir haben großen Respekt vor ihrer Arbeit“, sagt Lions-Präsident Achim Mellinghoff, der zusammen mit seinem Kollegen Andreas König an diesen wie sie selbst sagen, „Kraftort“, gekommen war.

Das Geld war beim Frühlingsball des Lionsclubs zusammen gekommen, der im Mai in der Eilguthalle stattgefunden hat. Um den Betrag aufzurunden hat der Club noch etwas draufgelegt.

Das Ferienhaus Hand in Hand in Sigmarszell, in dem Menschen mit Behinderungen Ferien machen können, feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen