Eltern sorgen sich um Sicherheit der Schulkinder

Lesedauer: 2 Min
Dieses Buswartehäuschen in Zeisertsweiler steht direkt am Bürgersteig, eine Aufstellfläche gibt es nicht. Wegen der schon ortsau
Dieses Buswartehäuschen in Zeisertsweiler steht direkt am Bürgersteig, eine Aufstellfläche gibt es nicht. Wegen der schon ortsauswärts zu schnell fahrenden Autofahrer sorgen sich Eltern um die Sicherheit ihrer Kinder. (Foto: hipp)

Für Diskussionen in der Sigmarszeller Bürgerversammlung sorgte die einzige Bürgeranfrage des Abends. Christina Idt sprach die Bushaltestelle „Auf der Scheibe“ in Zeisertsweiler an. Die Eltern der Erstklässler machten sich große Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder, stellte Idt fest.

Die Autofahrer würden an der Kreisstraße Li 1 auch innerorts viel zu schnell fahren, wie Geschwindigkeitsmessungen bestätigt hätten. Die Versetzung des Ortseingangsschildes habe hier nicht viel gebracht. Es brauche zumindest ein Schild „Vorsicht Schulkinder“ an dieser Stelle, um den Verkehrsfluss zu bremsen, so Idt.

„Muss hier erst etwas passieren“, fragte ein Vater und sagte, dass er es dem Gemeinderat nicht verzeihen könne, dass dieser im Februar eine Querungshilfe abgelehnt habe. Gemeindechef Agthe erläuterte, dass ein Hinweisschild auf die Schulkinder beim Landratsamt beantragt wurde. Ein Zebrastreifen sei nicht möglich und eine Versetzung des Wartehäuschens nach hinten scheitere daran, dass Winter- und Reinigungsdienst dann vom Hinterlieger ausgeführt werden müssten. Aber er wolle das Thema wieder in den Gemeinderat bringen, so Agthe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen