22. Fußballturnier beim TSV Hergensweiler

Lesedauer: 2 Min
Lindauer Zeitung

Das Sportgelände des TSV Hergensweiler steht am Wochenende wieder ganz im Zeichen des Jugendfußballs. Am Freitagabend ab 17.30 Uhr startet das Turnierwochenende mit sechs AH-Teams aus den umliegenden Vereinen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wird auf dem Kompaktspielfeld mit 6er-Teams gespielt. Die „Alten Herren“ aus Heimenkirch, Oberreitnau, Schlachters, Lindau, Lindenberg und aus Hergensweiler wollen beweisen, dass sie fußballerisch nichts verlernt haben und noch lange nicht zum „Alten Eisen“ gehören.

Am Samstag messen sich laut Vereinsbericht von 9 bis 11 Uhr die D-Junioren der Spvgg Lindau, SGM Vogt-Karsee, TSV Bodnegg und 2 Teams der SGM Schlachters-Hergensweiler-Oberreitnau. Damit beginnt das 22. Fußball-Junioren-Turnier. Bevor um 12 Uhr zehn F-Juniorenmannschaften an den Start gehen, findet um 11.30 Uhr ein Einlagespiel der Bambinis aus Hergensweiler und Schlachters statt. Ab 15 Uhr spielen sechs E-Juniorenteams um die begehrten Medaillenplätze.

Am Sonntag wird mit 11er-Mannschaften auf zwei Plätzen parallel gespielt, da sowohl bei den C-, B- und A-Junioren jeweils sechs Mannschaften gemeldet haben. In allen drei Altersklassen dürfte der FC Wangen neben dem VfL Brochenzell zu den Favoriten zählen; aber auch die Gastgeber der SG Schlachters-Hergensweiler-Oberreitnau wollen bei der Vergabe der Pokale und Sachpreise ein ernsthaftes Wörtchen mitreden. Genauso werden die Teams der SG Westallgäu, SG Haslach/Amtzell, SG Neuravensburg/Achberg, SG Weiler/Ellhofen/Scheidegg und SG Kressbronn/Hege/Nonnenhorn/Wasserburg ihre Spielstärke unter Beweis stellen und ihre Form eine Woche vor dem Beginn der Punkterunde testen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen