1500 Euro für inklusive Ferienfreizeit

Lesedauer: 2 Min
Günther Heimpel (links) übergibt den symbolischen Scheck mit seiner Spende an den Erlebnishof Karibu in Sigmarszell.
Günther Heimpel (links) übergibt den symbolischen Scheck mit seiner Spende an den Erlebnishof Karibu in Sigmarszell. (Foto: Erlebnishof Karibu)
Lindauer Zeitung

Auf dem Erlebnishof Karibu in der Gemeinde Sigmarszell im Ortseil Hubers können Kinder und Jugendliche ihre Ferienwochen verbringen. Zum Abschluss der Ferienzeit hat Günther Heimpel auch in diesem Jahr 1500 Euro an den Hof gespendet.

In dem von Karin Stark sozialpädgogisch geleiteteten Bauernhof können sich Kinder mit und ohne Behinderung in ihrer Ferienfreizeit um die Tiere wie Ponys Ziegen, Esel und viele Kleintiere kümmern und lernen dabei, mit den Tieren umzugehen. Dazu gehören auch gemeinsame Ausflüge in den Wald und an die Leiblach, wo die Kinder Fische, Frösche und Krebse hautnah erleben.

Um dieses vielfältige Ferienprogramm zu stemmen, braucht es viele Helfer vor allem wenn Kinder oder Jugendliche mit Behinderung eine Eins-zu-eins-Betreuung benötigen. Eine dieser Helferinnen ist Cleo Lanz, eine Betreuerin mit Downsyndrom. Früher war sie selbst in der Ferienfreizeit, heute arbeitet sie auf dem Erlebnishof Karibu.

Hofleiterin Karin Stark bedankte sich bei Günther Heimpel und versprach, die Spende wieder für Futter, Betreuungskosten und eventuell sogar ein neues Pferd einzusetzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen