Glaubens-Abende in Opfenbach starten ab 12. Juli

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Pfarreiengemeinschaft Heimenkirch beginnt am Donnerstag, 12. Juli, eine monatliche Reihe mit Impuls- und Anbetungsabenden zur Glaubensvertiefung. Die Reihe unter dem Titel „Neuland-Abende“ ist nach Mitteilung von Gemeindereferent Günter Heilos aus dem Wunsch vieler Teilnehmer des Neuland-Glaubenskurses entstanden, den die Dominikanerin Theresia Mende vom Bistum Augsburg seit Februar in Opfenbach geleitet hatte. Die sieben Abende zur Glaubenserneuerung seien mit jeweils mehr als hundert Teilnehmern ausgesprochen gut besucht gewesen und viele Gläubige hätten bedauert, dass diese Möglichkeit, den Glauben tiefer zu entdecken, nun vorbei sein soll.

Die Neuland-Abende werden vorerst bis Januar 2019 monatlich immer am zweiten Donnerstag im Monat von 19.30 bis 21.30 Uhr stattfinden. Ab 19.30 Uhr ist das Anna-Haus in Opfenbach, Kirchplatz 4, geöffnet und bietet die Möglichkeit zum Kennenlernen und zum Austausch. Um 20 Uhr beginnt das Programm mit Lobpreisliedern und einem kurzen Impulsvortrag, bei dem wechselnde Referenten zum jeweiligen Thema einen Bezug zur Bibel aber auch zum eigenen Leben aufzeigen sollen. Ab 20.45 Uhr beginnt dann eine Zeit der Eucharistischen Anbetung in der benachbarten Pfarrkirche Sankt Nikolaus in Opfenbach. Sie wird mit Impulsen und Liedern gestaltet, bietet aber auch eine Zeit der Stille und die Möglichkeit, eine Kerze für eigene Anliegen vor dem Allerheiligsten zu entzünden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der erste Abend am Donnerstag, 12. Juli, widmet sich dem Thema „Berufung – Wage das Abenteuer“. Es gibt einen Impuls des Publizisten Michael Ragg aus Opfenbach. Weitere Neuland-Abende sind am 9. August und am 13. September.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen